Frieden und Stabilität zu fördern und dadurch menschliche Not zu lindern, war Robert Bosch ein besonderes Anliegen. Er setzte sich für eine demokratische staatliche Ordnung, Rechtsstaatlichkeit und eine liberale Gesellschaft mündiger, freier Bürger ein. Es ist unsere Aufgabe als Stiftung, dieses Vermächtnis zeitgemäß zu erfüllen.

Friedliches Zusammenleben hängt heute davon ab, dass Antworten auf die globalen Fragen unserer Zeit gefunden werden. Diese Herausforderungen können nur im Miteinander unter Einbeziehung verschiedener Perspektiven bearbeitet werden. Ihre Lösung erfordert das transsektorale Zusammenwirken sowie die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben.

In diesem Sinne identifiziert und fördert die Stiftung wirksame Lösungsansätze. 

Grafik Globale Fragen

Förderstruktur

In unserem Fördergebiet „Globale Fragen“ fokussieren wir uns auf folgende Themen: Demokratie, Einwanderungsgesellschaft, Frieden, Klimawandel und Migration. Darüber hinaus wird das Thema Ungleichheit im Rahmen eines Entwicklungsauftrages bearbeitet. Besondere Aufmerksamkeit richten wir auf die Wechselwirkungen zwischen den Themen.

Das sind unsere Themen

Demokratie

Wie kann die Demokratie in Deutschland und Europa gestärkt werden?

Einwanderungsgesellschaft

Wie kann gutes Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft gestaltet  werden?

Frieden

Was schafft nachhaltigen Frieden?

Klimawandel

Wir setzen uns für eine regenerative Welt ein, in der durch eine gerechte Transformation der Landnutzung Leben und Lebensgrundlagen erhalten werden.

Migration

Wie kann Migration im internationalen Miteinander menschenwürdig, zukunftsgerichtet und nachhaltig gestaltet werden?

Ungleichheit

Wie können wir Ungleichheit entgegenwirken und sie verringern?