Wie wir fördern

Hier erhalten Sie Informationen über eine mögliche Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung. Sie erfahren mehr über die Optionen und Voraussetzungen einer Förderung und welche Ausschreibungen gerade laufen. Darüber hinaus finden Sie die für die Antragstellung notwendigen Dokumente und Hilfestellungen.

Wie wir mit unseren Partner:innen zusammenarbeiten

Wir wollen, dass unsere Vorhaben wirksam und nachhaltig sind. Deshalb ist uns in der Zusammenarbeit mit unseren Partner:innen ein hohes Maß an Vertrauen und Verantwortungsbewusstsein wichtig. Wir möchten Sie als Partnerorganisation und Projektträger je nach Bedarf in allen Phasen unserer Zusammenarbeit bestmöglich begleiten. 
 
Die Robert Bosch Stiftung nutzt in den Fördergebieten Bildung, Gesundheit und Globale Fragen eine große Bandbreite an Förderinstrumenten. Die Art und Weise unserer Zusammenarbeit hängt von der Zielsetzung und den jeweiligen Bedarfen ab. Wir treiben Themen selbst voran, arbeiten bilateral in Partnerschaften oder treten starken Allianzen bei.
 
Neben der konkreten Projektförderung unterstützen wir auch bereits zu einem frühen Zeitpunkt offene Ideenentwicklungsprozesse zur Lösung komplexer gesellschaftlicher Herausforderungen. Wir stärken darüber hinaus Einrichtungen, Vereine, Organisationen und Projekte in ihrer Entwicklung so, dass sie ihre Handlungsspielräume erweitern und nachhaltig Wirkung entfalten können. Dafür bieten wir mit der notwendigen Flexibilität bedarfsgerechte Unterstützung und setzen den Fokus auf das gemeinsame Lernen.

Unsere Fördergebiete

Bildung

Gesundheit

Globale Fragen

Hier finden Sie außerdem alle laufenden Ausschreibungen auf einen Blick. Förderanfragen zur Ukraine richten Sie bitte per Mail an Engagement.Ukraine@bosch-stiftung.de.

Förderung von der Idee bis zur gemeinsamen Umsetzung 

Jedes Vorhaben und jede Projektförderung startet mit einer guten Idee und einer konkreten Vorstellung davon, welche gesellschaftliche Herausforderung damit adressiert werden soll. Wir prüfen zunächst, ob die Idee mit den inhaltlichen Förderzielen und der Strategie der Stiftung vereinbar ist und ob die rechtlichen Voraussetzungen etwa in Bezug auf die Gemeinnützigkeit des Vorhabens erfüllt sind. Entscheiden wir uns dazu, Ihre Projektidee weiter zu verfolgen, fassen Sie weitere Angaben in einem Projektantrag zusammen. Hier definieren Sie die Ziele, Zielgruppen und die geplante Wirkung Ihres Vorhabens. Gleichzeitig können Sie eine Projektskizze einreichen. Bei Bedarf unterstützen wir Sie gern dabei, Ihre Idee konkreter zu fassen und begleiten Sie bei der Antragstellung.


Der Antrag bildet die Grundlage für die Bewilligung der Förderung. Nach der erfolgreichen Bewilligung Ihres Vorhabens wird unsere Zusammenarbeit in einem Fördervertrag geregelt, der die Fördersumme sowie den genauen Förderzeitraum enthält. Wir vereinbaren zudem einen Finanzierungsplan und einen Zahlungsplan zur Auszahlung der Fördersumme.

Fragen zur Bewerbung

Das Portal ist für Sie zentrale Plattform und Verbindung zur Stiftung. Angefangen mit der Projektidee, die Sie uns zur Förderung vorschlagen können, über den möglichen Antrag auf Förderung bis hin zur gemeinsamen Umsetzung des Projekts. Im Portal können Sie jederzeit den aktuellen Stand Ihres Projekts einsehen und erhalten eine Nachricht, sobald sich etwas verändert. Zudem können Sie Ihre Angaben ergänzen und aktualisieren - unabhängig von unseren Arbeitszeiten. Das Portal steht Ihnen auf Deutsch und Englisch zur Verfügung.

Grundsätzlich fördern wir keine

  • Bauvorhaben, Investitionen, Betriebsausstattung
  • laufenden Infrastrukturkosten
  • Projektvorhaben, die in der Vergangenheit liegen
  • Einzelstipendien außerhalb unserer Stipendienprogramme (keine Ausbildungs-/Studien-/Praktikums-/Promotionsstipendien)
  • Einzelfallhilfen (z. B. Therapiekosten, PKW,…)
  • Druckkostenzuschüsse
  • Evaluierungsmaßnahmen außer im Rahmen der von uns durchgeführten oder geförderten Projekte
  • Projekte, die nicht übertragbar (Einzelfall, kein Transfer möglich), nicht nachhaltig (ohne Anschlussperspektive) und/oder nicht innovativ sind

Wenn Sie eine Projektidee zum Thema Gesundheit einreichen möchten, senden Sie Ihre Ideenbeschreibung bitte per E-Mail direkt an Kristina Maurer, kristina.maurer@bosch-health-campus.com  Projekte von begleitenden Partnern werden deutschlandweit unterstützt.

Enger Austausch mit der Stiftung

Spätestens mit dem Fördervertrag nennen wir Ihnen auch feste Ansprechpartner:innen bei uns. Während der gesamten Laufzeit der Zusammenarbeit oder Projektförderung arbeiten Sie mit dem oder der zuständigen Projektmanager:in und dem oder der zuständigen Fördermanager:in zusammen und tauschen sich je nach Vorhaben und Laufzeit regelmäßig über Fortschritte, aktuelle Entwicklungen und aufgekommene Herausforderungen aus. Auch falls grundlegende Änderungen in der Förderung notwendig sind, besprechen wir diese: beispielsweise, wenn zusätzliche Kosten entstehen, die Mittel anders verwendet werden sollen oder Sie länger für Ihr Projekt benötigen als ursprünglich im Antrag festgehalten.


Zum Schluss ziehen wir gemeinsam Bilanz: Wurden die Ziele der Förderung erreicht? Welche Veränderung hat das Vorhaben bewirkt? Was lief gut und wo besteht noch Verbesserungspotenzial? Der Abschluss des Förderprojekts dient Ihnen dabei als Möglichkeit, die eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse zu reflektieren und festzuhalten. Wir nutzen dieses Feedback zugleich dafür, mit Ihnen zu lernen und unsere eigene Arbeit als Stiftung kontinuierlich zu verbessern.