Was bedeutet Würde eigentlich?

Sie ist unverhandelbar – und muss doch immer wieder aufs Neue verteidigt werden: die Menschenwürde. Fragt man verschiedene Menschen, was Würde für sie bedeutet, zitiert nahezu jeder: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Aber was genau bedeutet Würde eigentlich? 

Robert Bosch Stiftung | August 2023

Würde ist das, was „über allen Preis erhaben ist“. So formulierte es der Philosoph Immanuel Kant im 18. Jahrhundert. Ein Preis ist dem Marktgeschehen unterworfen – Würde dagegen ist etwas Absolutes. Um Würde kann man nicht feilschen. Menschen haben Würde. Immer. Ohne Voraussetzung. Auch wenn sie krank sind. Unabhängig davon, was sie tun oder welche Hautfarbe, Religion, Nationalität oder welches Geschlecht sie haben.

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“

 

Artikel 1 unseres Grundgesetzes garantiert seit über 70 Jahren allen Menschen diesen Anspruch auf Würde. Er verpflichtet die staatlichen Gewalten, die Menschenwürde zu achten und zu schützen. Menschen dürfen nicht zum bloßen Objekt degradiert werden. Diese Botschaft von Artikel 1 steht als Generalklausel vor allen anderen Grundrechten. Sie ist damit die wichtigste Regel des Grundgesetzes und Verpflichtung des Staates.

Auch für unseren Stifter Robert Bosch war Würde ein zentraler Begriff. „Sei Mensch und ehre Menschenwürde“ ist eines seiner bekanntesten Zitate, erstmals veröffentlicht in der Mitarbeiterzeitschrift seines Unternehmens im Jahr 1920. Damit formulierte Robert Bosch keinen Auftrag an den Staat, sondern einen Anspruch an jeden Menschen – einschließlich sich selbst.

Welche Bedeutung hat das für uns als Stiftung? Würde wird bei uns nur selten explizit als Ziel genannt. Dennoch geht es in fast all unseren Projekten darum, Menschenrechte zu schützen und Bedingungen für ein menschenwürdiges Leben zu schaffen oder zu verbessern.

Menschenwürde - eine Frage der kulturellen Perspektive?

Aktuelles aus der Stiftung

Bauernproteste

Wofür die Landwirte auf die Straße gehen

In ganz Europa gehen Bauern auf die Barrikaden, es sind die größten und erfolgreichsten Bauernproteste der letzten Jahrzehnte. Worum es ihnen wirklich geht, erklärt unsere Expertin Louisa Prause in ihrem Gastbeitrag im Tagesspiegel.

Weiterlesen
Zwei Jahre Ukraine-Krieg

Was wird aus unserem Ukraine-Engagement?

Zum zweiten Mal jährt sich der russische Angriffskrieg auf die Ukraine. Wie wir unsere Ukraine-Förderung fortsetzen, erfahren Sie hier.

Weiterlesen
Bürgerrat „Ernährung im Wandel“

Jetzt redet sogar das Volk mit in der Demokratie

Ein Plädoyer für mehr dialogische Bürgerbeteiligung von Gordian Haas anlässlich des ersten Bürgerrats des Bundestags.

Weiterlesen

Initiative "Deine Würde"

Zum 70. Jubliäum des Grundgesetzes bot die von der Robert Bosch Stiftung geförderte Initiative „Deine Würde“ mit digitalen und interaktiven Elementen unterschiedliche Zugänge zum Thema und sprach vor allem junge Menschen an. Neben dem Social Video #DeineWürde gab es eine Theater-Performance, die sich mit Würde im Zeitalter künstlicher Intelligenz beschäftigte und acht YouTuber, die sich auf ihren eigenen Videokanälen mit dem Thema im Kontext ihrer Lebenswelt auseinandersetzten. Der Auftakt der Initiative erfolgte Anfang Mai 2019 im Rahmen der TINCON, dem Festival für digitale Jugendkultur in Berlin, mit der Premiere des gleichnamigen Social Videos und einer Diskussion mit jungen YouTubern über den Schutz der Menschenwürde im digitalen Raum.