Mit Wörtern eine eigene Welt erfinden

Zwei Schüler, eine Lehrerin, ein Autor: In einer einjährigen Schreibwerkstatt lernten die Schüler Kim und Raffael unter der Anleitung des Autors Michael Stavarič und ihrer Lehrerin Sabrina Winter, Sätze zu gestalten, einen eigenen Schreibstil zu entwickeln und kreative Ideen zu entfalten. Im Video sprechen sie darüber, was Schreiben für sie bedeutet und welche Erfahrungen sie in der Schreibwerkstatt gemacht haben.

Robert Bosch Stiftung | September 2019

Erzählen, Sprechen, Schreiben: Sprache gibt jungen Menschen die Macht, sich auszudrücken, einen Standpunkt zu entwickeln und eine Welt nach ihren Vorstellungen zu erfinden. In unserem Programm „Weltenschreiber“ verfassen Schüler in Schreibwerkstätten unter der Anleitung von Autoren und Lehrern eigene literarische Texte. Durch die Integration in den regulären Deutschunterricht wird möglichst vielen Schülern der Zugang zu Literatur und Sprache ermöglicht – insbesondere denjenigen, die zum Schreiben keinen besonderen Bezug haben.

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Gut versorgt vor Ort

Ein Besuch im innovativen PORT-Zentrum in Hohenstein zeigt, dass die Gesundheitsversorgung auch in der Region aus einer Hand gelingen kann. 

Weiterlesen

Stadt und Land: Wie kann Integration funktionieren?

Die Studie „Zwei Welten?“ untersucht kommunale Integrationspolitik in beinahe 100 deutschen Gemeinden. Zwei davon stellen wir vor.

Weiterlesen

Für Frieden und Menschenrechte

Vor 75 Jahren unterzeichneten 50 Staaten die Charta der Vereinten Nationen. Zum Jubiläum startet die Organisation den weltweit größten Dialog über unsere Zukunft.

Weiterlesen