Medienforum im chinesischen Silicon Valley

Im Rahmen des Medienforums China – Deutschland – USA trafen sich Medienvertreter und Chefredakteure der drei Länder in Shenzhen, dem Zentrum der chinesischen High-Tech-Industrie. In nur vierzig Jahren hat sich Shenzhen von einem Fischerdorf zu einer dynamischen und überraschend offenen Metropole entwickelt, mit einer jungen Bevölkerung und dynamischem Wachstum. Zusammen mit Hong Konk, Macao und Guangzhou bildet Shenzhen heute Chinas Greater Bay Area – eine Wirtschaftsregion mit etwa 70 Millionen Einwohnern. Hier diskutierten die Medienvertreter das technologische Wettrennen mit Silicon Valley und die Auswirkungen des Handelskriegs.

Robert Bosch Stiftung | September 2019

Shenzhen: In nur 40 Jahren hat sich die Stadt vom Fischerdorf zum bedeutendsten Technologiezentrum Chinas mit 13 Millionen Einwohnern entwickelt.

Die Teilnehmer des Medienforums in Shenzhen diskutierten offen und kontrovers über aktuelle Fragen: Werden Shenzhen und die Greater Bay Area das Silicon Valley als führender Standort für digitale Wirtschaft und Innovation ablösen? Welchen Einfluss hat der Handelskrieg zwischen den USA und China auf die Entwicklung der Standorte? Wo steht Deutschland in dem Rennen um die digitale Zukunftstechnik?

Wir haben Teilnehmer des Medienforums gefragt, wie sie diese Themen aus US-amerikanischer, chinesischer und deutscher Sicht einschätzen. Hören Sie die Antworten von Ines Pohl, Deutsche Welle, Lois Kazakoff, San Francisco Chronicle, Tian Wei, chinesisches Fernsehen CGTN, und Andreas Cichowicz, Norddeutscher Rundfunk.

Was die Teilnehmer sagen

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

„Die Europäische Union war die schönste Antwort auf die Tragödie des Zweiten Weltkriegs“

Am Volkstrauertag sprach Rafał Dutkiewicz im Bundestag. Im Interview erklärt er die Rolle von Städten in der europäischen Integration.

Weiterlesen

„Die ostdeutsche Zivilgesellschaft braucht Vertrauen“

Andreas Willisch blickt auf das bürgerschaftliche Engagement in Ostdeutschland – und macht Hoffnung für die Zukunft.

Weiterlesen

Meine Stadt gehört mir

Wie sieht gutes Leben in Städten aus? Und wie können Bewohner urbanen Wandel abseits der Politik aktiv mitgestalten? Ein Interview mit Andreas Brück über sein Projekt „Critical Mapping in Municipalist Movements“.

Weiterlesen