Virtuelle Auftaktveranstaltung

In Kürze

Über das Projekt

Das internationale System zum Schutz von Flüchtlingen steht vor komplexen und entscheidenden Herausforderungen. Vor allem die effektive Möglichkeit, an einer Grenze Asyl zu beantragen – ein Grundpfeiler des Systems – gerät für viele Menschen immer mehr außer Reichweite in einer Zeit, in der Ausmaß, Umfang und Komplexität von Flucht das System überfordern. Im Rahmen der gemeinsam mit dem Migration Policy Institute erarbeiteten, auf drei Jahre angesetzten Initiative sollen zukunftsweisende Zugangswege zu Schutz identifiziert und evaluiert werden, die für mehr Gerechtigkeit sorgen und zu einer flexibleren, nachhaltigeren Infrastruktur führen. Durch Forschung, Beratung und Veranstaltungen wird das Projekt kreative und umsetzbare alternative Lösungsansätze voranbringen, die den Zugang zu Schutz für Flüchtlinge und Migranten verbessern und in unterschiedlichen Kontexten angewendet werden können. Eine Beratungsgruppe aus führenden Experten, politischen Entscheidungsträgern, Wissenschaftlern und Vertretern der Zivilgesellschaft aus verschiedenen Weltregionen begleitet das Projekt.

Ihr Ansprechpartner

Hannes Einsporn
Senior Projektmanager
Tel.030 220025-362
E-Mail an Hannes Einsporn