Auswirkungen der Corona-Pandemie auf unsere Arbeit

Mit ihren Maßnahmen möchte die Stiftung dazu beitragen, die Gesundheit aller zu schützen und die Ausbreitung des Virus einzugrenzen.
Robert Bosch Stiftung | März 2020

Die Robert Bosch Stiftung verfolgt laufend die aktuellen Informationen von Wissenschaftlern und Politikern zur Ausbreitung des Coronavirus und berücksichtigt ihre Empfehlungen und Vorgaben im eigenen Verantwortungsbereich. Zum Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter, Partner, Gäste und Dienstleister haben wir deswegen alle Präsenz-Veranstaltungen bis Ende Mai abgesagt. Eine digitale Umsetzung prüfen wir jeweils im Einzelfall. Ebenso finden zurzeit keine Geschäftsreisen statt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten größtenteils mobil. Die Stiftung bleibt somit erreichbar und kann ihre Arbeit fortsetzen. 

Mit diesen Maßnahmen möchten wir dazu beitragen, die Gesundheit aller zu schützen und die Ausbreitung des Coronavirus einzugrenzen. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn dies hin und wieder für Sie zu Einschränkungen führen kann. 

Bitte achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen und kommen Sie gut und gesund durch die nächsten Wochen!

Ihre  Robert Bosch Stiftung GmbH