Auswirkungen der Corona-Pandemie auf unsere Arbeit

Mit ihren Maßnahmen möchte die Stiftung die Gesundheit aller schützen und Partnern mehr Flexibilität ermöglichen.
Robert Bosch Stiftung | September 2020

Die Robert Bosch Stiftung verfolgt laufend die aktuellen Informationen von Wissenschaftlern und Politikern zur Ausbreitung des Coronavirus und berücksichtigt ihre Empfehlungen und Vorgaben im eigenen Verantwortungsbereich. An oberster Stelle steht für uns nach wie vor der Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiter, Partner, Gäste und Dienstleister. Präsenz-Veranstaltungen an unseren Standorten in Stuttgart und Berlin finden unter den jeweils geltenden behördlichen Auflagen statt. Eine digitale Umsetzung prüfen wir im Einzelfall. Geschäftsreisen sind derzeit eingeschränkt möglich. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten nach den Hygiene- und Abstandsgeboten sowohl im Büro als auch weiterhin mobil. Die Stiftung ist erreichbar und wird ihre Arbeit auch unter den besonderen Corona-Bedingungen bestmöglich fortsetzen.

Bitte achten Sie weiterhin auf sich und Ihre Mitmenschen und bleiben Sie gesund.

Ihre  Robert Bosch Stiftung GmbH

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Zukunft gemeinsam gestalten

Die Vereinten Nationen (UN) haben Menschen in einem globalen Dialog gefragt, wie sie sich die Welt von morgen vorstellen.

Weiterlesen

Muslime in Kommunen: Eine Frage der Teilhabe

Das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft wirft oft Fragen auf. Eine Handreichung fasst Erfahrungen aus fünf Jahren kommunaler Islamberatung zusammen.

Weiterlesen