In Kürze

Über das Projekt

Die EU und ihre Mitgliedstaaten haben sich mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, sowie in zahlreichen weiteren Veröffentlichungen dazu verpflichtet, Ungleichheiten zu verringern und niemanden zurückzulassen. Durch die Covid-19-Pandemie sind bestehende Ungleichheiten in den Vordergrund getreten und haben sich verschärft. Auf die politischen Versprechen müssen nun also Taten folgen. Ungleichheiten nehmen unterschiedliche Formen an, können einander verstärken und müssen darum intersektional und in Anerkennung ihrer Vielschichtigkeit bearbeitet werden. Diese Komplexität erfordert ein sensibles Vorgehen, das für führende Politiker:innen oft eine Herausforderung darstellt. CONCORD, der europäische Dachverband  entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen, möchte mit seinem Projekt in Partnerländern und Mitgliedstaaten den aktuellen Stand der Ungleichheitsverringerung ermitteln. Auf dieser Basis können erfolgreiche Vorgehensweisen gefördert, sofern nötig auf Lücken oder Fehlschlüsse hingewiesen und die EU und ihre Mitgliedstaaten zur Verantwortung gezogen werden. Digitalisierung kann nicht nur Gleichheit und Inklusion fördern, sondern auch Ungleichheiten weiter verstärken. Die Europäische Kommission hat sich in ihrer Strategie dazu verpflichtet, Digitalisierung zu priorisieren und eine am Menschen ausgerichtete digitale Transformation zu gewährleisten. CONCORD achtet deshalb besonders auf die Wechselwirkungen von Digitalisierung und Ungleichheiten. CONCORD sammelt Geschichten und liefert Belege, sodass sich Entscheidungsträger:innen auf Ebene der EU und der Mitgliedstaaten für eine Verringerung wirtschaftlicher, sozialer, ökologischer und politischer Ungleichheiten zwischen Menschen und Staaten einsetzen. Dabei konzentriert sich CONCORD insbesondere auf die Effekte in Partnerländern.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Lonne Poissonnier
CONCORD Europe
E-Mail an Lonne Poissonnier
Salomé Guibreteau
CONCORD Europe
E-Mail an Salomé Guibreteau

Kontakt in der Stiftung

Anna-Dorothea Grass
Projektmanagerin
Tel.0711 46084-974
E-Mail an Anna-Dorothea Grass