Publikation Wohnen von Neuzugewanderten in ländlichen Räumen
Robert Bosch Stiftung
Tobias Weidinger, Stefan Kordel

Mehr als nur ein Dach über dem Kopf

Wohnen von Neuzugewanderten in ländlichen Räumen

Wohnen ist ein Menschenrecht und hat für Neuzugewanderte einen besonderen Stellenwert. Allerdings treffen hier zurzeit zwei gegenläufige Faktoren aufeinander: ein großer Bedarf an Arbeitskräftezuwanderung und aktuell hohe Zugangszahlen von Geflüchteten einerseits und ein vielerorts angespannter Wohnungsmarkt auch in ländlichen Räumen andererseits. In der vorliegenden Kurz-Expertise werden zwei zentrale Fragen diskutiert: Wie wohnen Migrant:innen auf dem Land und wie können sie gut bzw. bedarfsgerecht wohnen?

Die Kurz-Expertise skizziert zunächst die Bedürfnisse und Aspirationen unterschiedlicher Gruppen von Migrant:innen in Bezug auf das Wohnen und gibt dann einen Überblick über die heterogene Struktur ländlicher Wohnungsmärkte in Deutschland. Von welchen individuellen Faktoren der Zugang zu ländlichen Wohnungsmärkten abhängt, wird im dritten Teil geklärt. Zum anderen werden Wechselwirkungen mit anderen Integrationsdimensionen, dem Lebensalltag und sozialen Kontakten im Wohnumfeld vorgestellt. Die Kurz-Expertise schließt mit Handlungsempfehlungen für unterschiedliche Akteur:innen auf der kommunalen, der Landes- und der Bundesebene.

Anzahl der Seiten:

39

Erscheinungsjahr:

2023

Verwandte Publikationen

Weiter am Limit?

Zur Lage der Kommunen bei der Aufnahme Geflüchteter
Weiterlesen

Wie Kommunen Menschen schützen können

Rechtliche Spielräume zur selbstständigen Aufnahme und Relocation von Geflüchteten aus dem Ausland
Weiterlesen

Kurz-Expertise: Anwerben, Qualifizieren, Halten

Handlungsspielräume lokaler Akteur:innen für die Fachkräftesicherung in ländlichen Räumen
Weiterlesen

Anwerben, Qualifizieren, Halten

Handlungsspielräume lokaler Akteur:innen für die Fachkräftesicherung in ländlichen Räumen
Weiterlesen