Cover der Expertise zu Fachkräftemangel
Universität Hildesheim, Robert Bosch Stiftung

Anwerben, Qualifizieren, Halten

Handlungsspielräume lokaler Akteur:innen für die Fachkräftesicherung in ländlichen Räumen

Wie überall in Deutschland kann auch in ländlichen Räumen der Bedarf an Fachkräften längst nicht mehr über ansässige Personen gedeckt werden. Auch die Zuwanderung aus dem Inland gestaltet sich schwierig. Daher rückt die Anwerbung von Arbeitskräften aus dem Ausland verstärkt in den Blick. Allerdings: Zu wenige Menschen entscheiden sich für Deutschland und noch weniger für ländliche Räume. Politisches Handeln ist also geboten.

Zwar kann Politik Migration nicht per Knopfdruck steuern, aber gerade in der Arbeitsmigration kann sie starke Impulse setzen, Migrations- und Integrationsprozesse deutlich beschleunigen und vereinfachen. Es gilt, Menschen nicht nur anzuwerben, sondern auch ihre (Weiter-)Qualifizierung zu fördern und sie langfristig zu halten. Daraus ergibt sich ein Dreiklang von Anwerben, Qualifizieren und Halten von Fachkräften aus dem Ausland, dem sich diese Kurz-Expertise widmet.

Anzahl der Seiten:

40

Erscheinungsjahr:

2024

Verwandte Publikationen

Impulspapier zur Kurz-Expertise: Anwerben, Qualifizieren, Halten

Handlungsspielräume lokaler Akteur:innen für die Fachkräftesicherung in ländlichen Räumen
Weiterlesen

Confronting Compassion Fatigue

Die Bandbreite der Unterstützung für Vertriebene in der Türkey, Kolumbien und Europa
Weiterlesen

Digital Active Women

Digitale Informations- und Beratungsangebote bedarfsgerecht (weiter)entwickeln
Weiterlesen