Der Einfluss der Ölindustrie auf lokale Communities und auf die Umwelt im Bezirk Hadhramawt, Jemen

In Zusammenarbeit mit Communities und Interessensgruppen im Jemen wird das Zusammenspiel von Klimawandel, Umweltbelastungen durch Erdölförderung und deren Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit bearbeitet.

Über das Projekt

In den vergangenen Jahren haben die Ölförderindustrie und die Klimakatastrophe eine wichtige Rolle bei der Zerstörung der Umwelt und der sozio-politischen Instabilität im Jemen gespielt.
Vor dem Hintergrund dieser Probleme untersuchen die jemenitische Organisation Ettifaq und ihre Partner CARPO und Medical Mercy Foundation die Folgen der Ölförderung im Gouvernorat Hadhramawt. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die Lebensgrundlagen und die Gesundheit der lokalen Bevölkerung. Zudem wird untersucht, wie Umweltbelastungen Spannungen verschärfen und das Zusammenleben erschweren. Ein besseres Verständnis für die Auswirkungen der Umweltverschmutzung durch die Ölindustrie kann genutzt werden, um mit relevanten Vertreter:innen in den Austausch zu kommen. Der Abbau und die gezielte Bewältigung von Umweltbelastungen, auch innerhalb der lokalen Communities, ist eine wesentliche Voraussetzung für einen langjährigen und nachhaltigen Friedensprozess.

Wer steht dahinter?

Das Ettifaq Center for Environmental and Agricultural Consultations wurde im Jahr 2020 gegründet, um die jemenitische Umwelt zu schützen, die landwirtschaftliche Produktion zu entwickeln und die Ernährungslücke im Jemen zu schließen. Das Zentrum soll dazu beitragen, wissenschaftliche Lösungen zu finden und verschiedene Regierungsbehörden sowie lokale und internationale Organisationen zu beraten sowie Studien und Erfahrungen in den Bereichen Umwelt und Landwirtschaft zur Verfügung zu stellen.

Die Medical Mercy Foundation (MMF) wurde 2004 in Sana'a, Jemen, gegründet. Sie ist eine nationale Nichtregierungsorganisation und eine medizinisch-humanitäre Organisation, die Notfallhilfe für Menschen bereitstellt, die von Konflikten, Epidemien und Naturkatastrophen betroffen sind und keinen Zugang zur Gesundheitsversorgung haben.

Das Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO) wurde 2014 von in Deutschland ansässigen Akademiker:innen gegründet, die in den Bereichen Nahoststudien, Politikwissenschaft und Sozialanthropologie ausgebildet sind. CARPO wird Ettifaq bei der Entwicklung eines gemeinsamen Strategiepapiers zur ökologischen Nachhaltigkeit in den Studiengebieten beraten.

Ihre Ansprechpartner

Dr. Eidah Ali Assa'dy
Medical Mercy Foundation
Tel.+967777734020
E-Mail an Dr. Eidah Ali Assa'dy
Ali Al-Amudi
Medical Mercy Foundation
Tel.+967734928666
E-Mail an Ali Al-Amudi