In Kürze

Über das Programm

Der Klimawandel hat weitreichende Auswirkungen auf den Nahen Osten. Expert:innen gehen davon aus, dass die Zukunft der Region durch veränderte Klimabedingungen und extreme Wetterereignisse, die Verknappung natürlicher Ressourcen und die anhaltende Umweltverschmutzung durch den Menschen dramatisch beeinflusst werden wird. Bestehende Konfliktlinien werden sich durch diese Dynamiken weiter verschärfen.
Die Robert Bosch Stiftung und ihre Partner Orient Matters und die Arab Reform Initiative setzen ein Programm mit innovativen Projekten im Nahen Osten um. Das Programm und die geförderten Projekte zielen darauf ab, die Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Konflikten und Umweltpolitik mit umfassenden und nachhaltigen Ansätzen anzugehen. Dabei stehen insbesondere lokal geführte Ansätze („locally-led“) im Mittelpunkt, da die Einbeziehung lokaler Communities und Akteur:innen, ihres Wissens und ihrer Bedürfnisse zu nachhaltigem Frieden beitragen.
Im Anschluss an die Ausschreibung im Oktober 2021 wurden vier Projekte ausgewählt, die verschiedene Themen und unterschiedliche Bereiche adressieren. Die Projekte befassen sich unter anderem mit Abfallbewirtschaftungssystemen, der Verteilung natürlicher Ressourcen zwischen konfliktträchtigen Gemeinschaften, den Auswirkungen der Ölförderung auf Umwelt und lokale Communities sowie den Auswirkungen des Zugangs zu Wasser auf lokale Konfliktdynamiken.
Neben der finanziellen und ideellen Unterstützung der Organisationen ist es unser Ziel, ein Netzwerk aufzubauen. Wir glauben, dass der Austausch mit anderen Organisationen zu einer umfassenden Lernerfahrung beiträgt und eine nachhaltige Wirkung auf die am Programm teilnehmenden Organisationen hat. Zugleich möchten wir von unseren Projektpartner:innen lernen. Das sich entwickelnde Netzwerk erhöht die Sichtbarkeit und trägt auf diese Weise dazu bei, den Nexus von Konflikten, Klimawandel und Umweltveränderungen einer größeren Öffentlichkeit näher zu bringen.

Kontakt in der Stiftung

Irene Weinz
Senior Projektmanagerin
Tel.0711 46084-160
E-Mail an Irene Weinz