Die Schule des Jahres kommt aus Hannover

Während einer virtuellen Preisverleihung sind die Schulen des Jahres mit dem Deutschen Schulpreis 2020 ausgezeichnet worden. Der Hauptpreis geht in diesem Jahr an die Otfried-Preußler-Schule in Hannover. Die Jury war beeindruckt, wie die Grundschule Inklusion lebt: Kinder mit und ohne Behinderungen lernen engagiert und erfolgreich in allen Klassen gemeinsam. Weitere Preise gingen an Schulen in Bonn, Durmersheim, Einbeck, Essen und Schuttertal.

Robert Bosch Stiftung | September 2020

Räuber, Hexen, Gespenster und Wassermänner: Die Schüler an der barrierefreien Grundschule lernen in vier Lernhäusern, die nach den Figuren aus Otfried Preußlers Büchern benannt sind. Inklusion ist an der Otfried-Preußler-Schule in Hannover eine Selbstverständlichkeit. Der Schultag startet in jeder Klasse mit einem Morgenkreis am interaktiven Whiteboard, begleitet von Gebärden, die alle Kinder der Schule lernen. An vier Tagen in der Woche befassen sich die Kinder in Gruppen selbstständig mit ihren Aufgaben, die an den Lernrädern, den schulinternen Arbeitsplänen, orientiert sind.

Als Gewinner des Hauptpreises beim Deutschen Schulpreis 2020 erhält die Otfried-Preußler-Schule 100.000 Euro. Bundeskanzlerin Angela Merkel beglückwünschte die Grundschule zu der Auszeichnung. Weitere Preise gingen an die Grundschule Schuttertal, die Gemeinschaftsschule Hardtschule Durmersheim, die Berufsbildenden Schulen BBS Einbeck, das Gymnasium Essen Nord-Ost und die Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn. Sie erhalten jeweils 25.000 Euro. Alle weiteren nominierten Schulen bekommen Anerkennungspreise in Höhe von jeweils 5.000 Euro.

Sechs Qualitätsbereiche sind entscheidend

Auf ihrem Weg ins Finale haben die 15 nominierten Schulen oft jahrelang an ihrer Qualität gearbeitet, um sich für den Deutschen Schulpreis fit zu machen. Sechs Qualitätsbereiche bilden dafür die Grundlage: Leistung - Umgang mit Vielfalt - Unterrichtsqualität - Verantwortung - Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner - und Schule als lernende Institution.

Auf Basis der umfangreichen Bewerbungsunterlagen nahm eine Jury aus Praktikern und Bildungswissenschaftlern 20 Schulen in die engere Auswahl. Vor der Pandemie wurden sie besucht und begutachtet. Dabei führten die Mitglieder der Jury Gespräche mit Schulleitung, Lehrern, Schülern und Eltern und nahmen an Unterrichtseinheiten und Projekten teil, um anschließend zu entscheiden, welche Schulen für die diesjährige Preisverleihung nominiert waren.

Der Deutsche Schulpreis - Preisträger 2020

Im Jahr 2020 haben wir den Deutschen Schulpreis bereits zum 14. Mal an die besten Schulen des Jahres verliehen. In...