Infografiken

Wie Klimawandel und Konflikte zusammenhängen

Text
Robert Bosch Stiftung
Grafik
Pia Bublies

Der Klimawandel gefährdet den Frieden. Im Nahen und Mittleren Osten, einer vom Klimawandel stark betroffenen Region, verschärfen sich deshalb alte Konflikte, neue Auseinandersetzungen entstehen. Und diese Tatsache trägt indirekt wiederum zum Klimawandel bei. Die Infografiken zeigen, warum. 

23. Januar 2023

Bis 2039 wird die Temperatur um 2 bis 2,5 Grad steigen

Der Klimawandel im Nahen Osten und Nordafrika (MENA) ist eine Geschichte der Ungerechtigkeit. Obwohl die Region seit 1850 nur 3 Prozent der gesamten globalen CO2-Emissionen verursacht hat, wird sie von den Auswirkungen des Klimawandels außerordentlich stark betroffen sein. Schon heute ist es in der MENA-Region heiß und trocken, 82,5 Prozent der Fläche sind mit Wüste bedeckt. 12 der 17 Länder mit der größten Wasserknappheit der Welt befinden sich hier. Selbst für den Fall, dass die Emissionen gemäß dem Pariser Klimaabkommen gesenkt werden, prognostizieren Wissenschaftler:innen für die MENA-Region bis 2039 einen weiteren Temperaturanstieg von 2 bis 2,5 Grad.

Bitte Infografik anklicken und mehr entdecken.
Infografik Wie der Klimawandel Konflikte verschärft
Vollbildmodus
Infografik zeigt die Auswirkungen des Wassermangels
Infografik zeigt die Auswirkungen von Dürren und Sandstürmen
Infografik zeigt die Auswirkungen von Hitze in den Städten
Infografik zeigt Auswirkungen von verändertem Meeres- und Grundwasserspiegel
Infografik zeigt Auswirkungen der ungleichen regionalen Auswirkungen
Infografik zeigt Auswirkungen der wirtschaftlichen Schwächung

Besonders deutlich wurde der Zusammenhang zwischen Umweltzerstörung und sozialen und politischen Problemen durch die arabischen Umbrüche im Jahr 2011: In den fünf Jahren zuvor hatte die Region eine der schwersten Dürreperioden seit 100 Jahren durchgemacht, die unmittelbar zum Verlust von Lebensgrundlagen, zu hohen Lebensmittelpreisen und Binnenvertreibung führte. Das am stärksten betroffene Land war Syrien, wo 20 Prozent der Bevölkerung ihre Einkommensquelle verloren hatten. In der Folge versank das Land im blutigsten Bürgerkrieg, den die Region seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gesehen hat.

Andererseits tragen Konflikte wiederum indirekt zu weiteren Klimaveränderungen bei, weil notwendige politische Maßnahmen nicht ergriffen werden oder der Zugang zu Ressourcen erschwert wird.

Bitte Infografik anklicken und mehr entdecken.
Infografik wie Konflikte den Klimawandel begünstigen
Vollbildmodus
Infografik zeigt die Zerstörung von Natur und Infrastruktur
Infografik zeigt die Auswirkungen von Migration, Flucht und Vertreibung
Infografik zeigt die Auswirkungen von ausbleibendem politischen Handeln

Auch für Europa ist es von strategischer Bedeutung, die arabische Welt bei der Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels zu unterstützen. Nicht nur weil unkontrollierte Risiken gewaltsame Konflikte und Migrationswellen hervorbringen, sondern auch weil andere geopolitische Akteure beginnen, die Verletzlichkeit der Region für ihre eigenen Zwecke auszunutzen.

(Quelle: Arab Climate Futures)

Konfliktpunkte

Überleben in einer sich wandelnden Welt

Mehr erfahren

Durch den Klimawandel wird im Nahen und Mittleren Osten Wasser knapp und Landwirtschaft immer schwieriger. Die Folgen sind Landflucht und steigendes Konfliktpotenzial, was wiederum den Klimawandel verstärkt. Wir beleuchten drei Orte, an denen dieser Teufelskreis besonders spürbar wird – und zeigen Auswege.

Mehr erfahren
Das Dossier zum Thema
MENA-Region

Der Klimawandel bedroht Frieden und Sicherheit

Wir beleuchten die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Konflikten. Und zeigen Wege auf, die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern und Gewalt zu verhindern.
18. Januar 2023