Cover Automatisierte Entscheidungsfindung in der Migrationspolitik
Migration Strategy Group on International Cooperation and Development (Hg.)
Jessica Bither und Astrid Ziebarth

Automatisierte Entscheidungsfindung in der Migrationspolitik: eine Navigationshilfe

Algorithmusgesteuerte oder automatisierte Entscheidungsfindungsmodelle (ADM) und Programme werden zunehmend von öffentlichen Verwaltungen eingesetzt, um menschliche Entscheidungsprozesse zu unterstützen - auch in der Migrations- und Flüchtlingspolitik. Diese Systeme werden oft als neutrale, technologische Lösungen präsentiert, um Handlungsweisen und Prozesse effizienter zu gestalten. Entscheidungsträger:innen und Interessenvertreter:innen verstehen jedoch oft nicht genau, wie diese Systeme funktionieren. Die Auswirkungen der Einführung dieser Technologie bleiben daher unklar und finden wenig Berücksichtigung.

Der "Navigationsleitfaden" von Jessica Bither und Astrid Ziebarth untersucht drei Anwendungsfälle in der Migrationspolitik, in denen automatisierte Entscheidungsfindung bereits erprobt oder eingesetzt wird: Visumsprozesse, Vermittlung von Arbeitsplätzen und Prognosemodelle zur Unterstützung der Planung menschlicher Mobilität. Die Studie ist Teil der "Migration Strategy Group", einer gemeinsamen Initiative des German Marshall Fund of the United States, der Bertelsmann Stiftung und der Robert Bosch Stiftung.

Anzahl der Seiten:

43

Erscheinungsjahr:

2022

Verwandte Publikationen

Exploring the Potential for Data Stewardship in the Migration Space

Wie Datenerhebung und -governance verantwortungsvoller gestaltet werden kann
Weiterlesen

Aufnahme gefährdeter Afghan:innen

Die Problemlage, ihre Gründe und Impulse für die Zivilgesellschaft
Weiterlesen

Digital Wallets and Migration Policy: A Critical Intersection

Anwendungsbeispiele sowie Risiken bei der Anwendung von digitalen Geldbörsen im Migrationsbereich
Weiterlesen