In Kürze

Über das Projekt

Wie sieht ein Wandel zu einer sozial gerechten und ökologisch nachhaltigen Zukunft aus? Die dafür notwendige Transformation droht die Ungleichheit in der Gesellschaft zu verschärfen. Während es in der Klimapolitik mit dem 1,5-Grad-Ziel ein klare Zielmarke gibt, existieren für die sozialen Aspekte des gesellschaftlichen Umbruchs bisher keine Leitlinien, die Orientierung geben könnten. Um diese Lücke ein Stück weit zu schließen, arbeitet denkhausbremen im Projekt ”Das soziale 1,5-Grad-Ziel” an konkreten und überprüfbaren Leitplanken für einen gerechten Wandel. Unterstützt von der Robert Bosch Stiftung, werden Forderungen aus der Lebensrealität von Menschen mit geringem Einkommen in einem Zukunftskongress zur Debatte gestellt und mit Entscheidungsträger:innen diskutiert. Darüber hinaus sollen Politik und ökologisch orientierte Akteur:innen wie Umweltverbände und Umweltbehörden für eine sozial gerechte Transformation sensibilisiert werden.

Ihre Ansprechpartner

Peter Gerhardt
Geschäftsführer
denkhausbremen e.V.
Am Wall 174
28195 Bremen
Tel.0421 33048381
E-Mail an Peter Gerhardt
Michael Gerhardt
Projektleiter
denkhausbremen e.V.
Am Wall 174
28195 Bremen
Tel.0421 33048381
E-Mail an Michael Gerhardt

Ihr Kontakt in der Stiftung

Dr. Ellen Ehmke
Senior Expertin
Tel.030 220025-361
E-Mail an Dr. Ellen Ehmke