Pressemeldung

SILBERSALZ 2019 – SCIENCE & MEDIA FESTIVAL geht in die zweite Runde

Robert Bosch Stiftung | Mai 2019
  • 22 Filme, 16 Installationen und zahlreiche Wissenschaftler, Künstler und Medienschaffende aus aller Welt verwandeln Halle vom 20. bis 23. Juni zur interaktiven Plattform für alle.
     

Halle/Stuttgart, 3. Mai 2019 - Nach seinem erfolgreichen Debüt mit 6.000 Besuchern im letzten Jahr, geht das SILBERSALZ Science & Media Festival 2019 in die zweite Runde. Mithilfe zahlreicher Partner verwandelt das von Documentary Campus e.V. und Robert Bosch Stiftung GmbH initiierte Festival die Stadt Halle (Saale) vom 20. bis 23. Juni zur interaktiven Plattform für die lebhafte Auseinandersetzung einer breiten Öffentlichkeit mit Wissenschaft und Medien: Vier Tage Austausch mit internationalen Wissenschaftlern, Medien-Experten und Künstlern an 12 Orten - verteilt über die ganze Stadt.

Über das umfangreiche Programm des Festivals informierte Donata von Perfall, Direktorin Documentary Campus und Silbersalz Festival, gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale), Dr. Bernd Wiegand, und dem Staats- und Kulturminister Rainer Robra heute im Rahmen einer Pressekonferenz.

Das Filmprogramm umfasst 22 Filme – Dokumentar-, Science-Fiction- und Animationsfilme – darunter zwei Weltpremieren, fünf Deutschlandpremieren und eine Vorpremiere. Anschließend an die Filme finden Diskussionsrunden mit Gästen zu den verschiedenen wissenschaftlichen Themengebieten statt. Außerdem: inspirierende Vorträge, Workshops und eine Kunstausstellung mit 16 immersiven und Onsite Installationen – und das alles kostenlos.

Das vollständige Programm und kostenlose Registrierung: ab 15. Mai auf www.silbersalz-festival.com.
Initiatoren des Festivals sind Documentary Campus und die Robert Bosch Stiftung. Die Partner bieten mit dem Festival eine moderne Form für Dialog und Wissenschaftsvermittlung für alle Teile der Gesellschaft.

Zur Eröffnung am Donnerstag, 20. Juni 2019, im Puschkinhaus spielt die japanische Band „ELECTRONICOS FANTASTICOS!“. Das Besondere: Die Künstler nutzen ausrangierte Elektrogeräte als Instrumente und geben ihnen einen neuen Zweck. Die Instrumente sind über die Festivaldauer zugänglich für die Besucher.

Die Highlights der folgenden Kategorien wurden vorgestellt:

  • Leitfaden 2019: “THE SCIENCE OF LOVE” erklärt die Wissenschaft hinter den Gefühlen mit einer exklusiven Premiere der ZDF/ARTE-Produktion “Wunder Liebe”, der Ausstellung “Sensorium” und einem Theaterstück von und für Jugendliche, das im SILBERSALZ Made by YOUth-Programm erarbeitet wird.
  • THE MOON AND BEYOND macht den Mond durch die Open-Air-Installation “Museum of the Moon” von Luke Jerram greifbar und das All in “Spheres” von Eliza McNitt durch VR erlebbar. Außerdem feiern wir die Deutschlandpremiere der NATIONAL GEOGRAPHIC-Produktion “Apollo – Missions to the Moon” von Tom Jennings und präsentieren den Vortrag  “Das Rätsel des Anfangs” von Prof. Harald Lesch.
  • EARTH AND CONSERVATION wagt den Blick auf Zustand und Zukunft der Erde mit einem eindringlichen Vortrag des Tauchers und Fotografen Uli Kunz, der Deutschlandpremiere von “The Serengeti Rules” von Nicholas Brown und der begehbaren Installation “Plasticity” von JD Whitman, die die produzierte Plastikflut spürbar macht.
  • SCI-FI entdeckt das Übermenschliche in den Vorstellungen zur Midnite Science, dem Thriller “Elizabeth Harvest” und dem japanischen Zombie-Film “One Cut of the Dead” und beleuchten die Wissenschaft, die hinter Science-Fiction steckt. Fantastisch wird es bei “Invisible Sue” von Markus Dietrich, mit einer exklusiven Vorpremiere für Familien und Kinder.
     

Das Programm ist thematisch breit gestaltet und spricht Neugierige jeden Alters an – egal ob mit wissenschaftlichen Vorkenntnissen oder Laien. Für Schulklassen werden im Rahmen des Schulkinos exklusive Vorführungen angeboten; begleitend zum Publikumsfestival ist die Science & Media Conference am 22. und 23. Juni 2019 wichtiger Termin für Wissenschaftler und Medienexperten geworden und stärkt den Wissenschaftsstandort Sachsen-Anhalt. Das gilt auch für die Vorbereitungen: Im eigenen Kreativraum, der Passage 13 in Halle-Neustadt, erarbeiten Jugendliche Projekte, die während der Festivaltage vorgestellt werden.

Ihr Ansprechpartner

Kontakt Presse
Michael Herm, Referent
Robert Bosch Stiftung
Heidehofstraße 31
70184 Stuttgart
Tel0711 46084-290
E-Mail an Kontakt Presse