Wie funktioniert das Fellowship?

Mit dem Richard von Weizsäcker Fellowship ermöglicht die Robert Bosch Academy herausragenden Persönlichkeiten aus aller Welt einen Arbeitsaufenthalt in Berlin. Die hochindividualisierten Aufenthalte bieten den Fellows einen intellektuellen Freiraum, um sich jenseits ihrer regulären Aufgaben und Verpflichtungen mit vielfältigen Themen und Fragestellungen zu befassen.

Um den Austausch zwischen den Fellows und der deutschen und internationalen politischen Öffentlichkeit zu fördern, koordiniert die Robert Bosch Academy für ihre Fellows ein individuelles und umfangreiches Gesprächs- und Veranstaltungsprogramm. Im Dialog mit den Fellows erhalten deutsche Entscheidungsträger und Experten neue Perspektiven auf gesellschaftspolitische Herausforderungen. Die Fellows nutzen gewonnene Einblicke in deutsche wie europäische  Entscheidungsprozesse für ihre Arbeit und erweitern ihre Netzwerke.

Die Fellows mit ihren unterschiedlichen Expertisen eint dabei das Interesse, während ihrer Aufenthalte Berlin und Deutschland besser kennenzulernen. In einem umfangreichen Community-Programm bringt ihnen die Robert Bosch Academy historische, politische sowie gesellschaftliche Besonderheiten Deutschlands näher und lässt eine eng vernetzte internationale Community an Fellows entstehen. Seit 2015 kommt diese jährlich zum Richard von Weizsäcker Forum zusammen.

An wen richtet sich das Fellowship?

Die Richard von Weizsäcker Fellows sind herausragenden Persönlichkeiten, die in ihrer Heimat und auf internationaler Ebene den politischen und gesellschaftlichen Dialog aktiv mitgestalten.

Die Vergabe des Richard von Weizsäcker Fellowships erfolgt ausschließlich auf Einladung.

Wer steht dahinter?

Das Richard von Weizsäcker Fellowship ist ein Programm der Robert Bosch Academy. Die Academy wurde 2014 als eine Einrichtung der Robert Bosch Stiftung gegründet und hat ihren Sitz in der Repräsentanz Berlin. Die Robert Bosch Academy ermöglicht einen multilateralen Austausch sowie eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zu den globalen Fragen unserer Zeit. Die Academy bereichert den gesellschaftspolitischen Diskurs mit vielfaltigen Perspektiven und trägt zu einer meinungsstarken und verantwortungsvoll geführten Debattenkultur bei.

Zu Ehren des ehemaligen Bundesprasidenten und langjährigen Mitglieds des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung wurde das Richard von Weizsacker Fellowship eingerichtet.