In Kürze

Über das Projekt

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch ist bundesweit die zentrale Koordinierungsstelle für den Jugend- und Schüleraustausch zwischen Deutschland und Russland. Die Robert Bosch Stiftung beteiligte sich aktiv an der Gründung der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch mit Sitz in Hamburg im Jahr 2006. Die Realisierung eines solchen Vorhabens als privat-öffentliche Partnerschaft war in dieser Form für Deutschland ein Novum und unterstreicht die besondere Bedeutung des deutsch-russischen Austauschs. Partner auf privater Seite sind die Robert Bosch Stiftung und der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, auf öffentlicher Seite der Bund - vertreten durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend - und die Freie und Hansestadt Hamburg. Rechtsgrundlage für die Gründung der Stiftung ist das jugendpolitische Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation von 2004, das eine Ausweitung und Intensivierung des deutsch-russischen Jugend- und Schüleraustauschs zum Inhalt hat. Am Zustandekommen und an der Ausarbeitung des Abkommens war die Robert Bosch Stiftung neben dem Petersburger Dialog als privater Partner maßgeblich beteiligt. Partnerorganisation in Russland ist das Russische Koordinierungsbüro für den Jugendaustausch mit der Bundesrepublik Deutschland in Moskau.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Hoffmann
Geschäftsführer
Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch
Mittelweg 117b, 20149 Hamburg
Tel040 8788679-0
E-Mail an Thomas Hoffmann