In Kürze

Über das Projekt

Die Nachfrage nach früher mehrsprachiger Bildung wächst. Und so hat sich in den letzten Jahren auch die Anzahl zwei- und mehrsprachiger Kitas vervielfacht. Allerdings fehlt es an fachlicher Begleitung: Momentan gibt es weder ein praxisnahes Handbuch für bi- und multilinguale Kitas noch hinreichend systematische Fortbildungen, Coaching- oder Mentorenprogramme. QITA setzt genau dort an: Wissenschaftler und Fachleute aus der Praxis erarbeiten gemeinsam ein Kriterienhandbuch, ausgewählte Pilot-Kitas erproben es im Arbeitsalltag und geben Rückmeldung an die Autoren. Die Kitas decken mit Englisch, Türkisch, Französisch und Arabisch als Zweitsprachen eine große Bandbreite ab. Nach dem Ansatz der Immersion lernen Kinder eine neue Sprache genauso intuitiv wie ihre Muttersprache lernen. Im Rahmen von QITA werden die teilnehmenden Kitas prozessorientiert begleitet und dabei unterstützt, ihre Arbeit zu reflektieren und weiter zu entwickeln.

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Simone Toepfer
Senior Projektmanagerin
Tel0711 46084-596
E-Mail an Dr. Simone Toepfer