In Kürze

Über das Projekt

Ziel des Forschungsprogramms ist es, die exzellente Schulpraxis der Preisträgerschulen des Deutschen Schulpreises systematisch zu erforschen. Die Profile und Konzepte der Preisträgerschulen bieten eine breite Datengrundlage guter Schulpraxis, die bislang in der empirischen Bildungsforschung kaum untersucht wurde. Das Forschungsprogramm soll dazu beitragen, die Lücke zwischen erziehungswissenschaftlicher und psychologischer Forschung und der Schulpraxis zu verringern. Dafür werden Forschungsprojekte initiiert und unterstützt, die praxisrelevante Forschungsfragen bearbeiten. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen sowohl für die Bildungsforschung als auch für die breite Schulpraxis und Schulverwaltung zugänglich gemacht werden. Aktuelle geförderte Forschungsvorhaben beschäftigen sich mit datengestützter Schulentwicklung, Kooperationsaktivitäten im Kollegium und ihrem Einfluss auf die Innovationskraft einer Schule sowie Merkmalen positiver pädagogischer Beziehungen und den Bedingungen für wirksamen individualisierten Unterricht in heterogenen Lerngruppen.

Ihre Ansprechpartnerin

Alexandra Marx
Wissenschaftliche Referentin
Die Deutsche Schulakademie
Tel.030 76 75 95-260
E-Mail an Alexandra Marx

Kontakt in der Stiftung

Andrea Preußker
Teamleiterin
Tel.0711 46084-758
E-Mail an Andrea Preußker