Einstieg für Absolventen

Sie haben Ihr Studium erfolgreich abgeschlossen und möchten ins Berufsleben starten? Dann bewerben Sie sich bei der Robert Bosch Stiftung und gehen Sie Ihre ersten beruflichen Schritte mit uns. Ob Sie sich für einen Einstieg in unserem Traineeprogramm oder Stiftungsübergreifenden Traineeprogramm interessieren, oder mit einer Hospitanz bzw. einem Volontariat bei uns starten möchten – wir freuen uns, wenn Sie unser Team bereichern.

Einstiegsmoeglichkeiten für Absolventen.
Michael Fuchs

Traineeprogramm

Mit unserem Traineeprogramm richten wir uns an motivierte und ambitionierte Hochschulabsolventen mit einem Diplom- bzw. Masterabschluss, die das Stiftungsmanagement in der Praxis kennenlernen möchten. Für alle, die ihr Zeugnis erst seit Kurzem in den Händen halten oder bereits erste Berufserfahrung sammeln konnten – als Trainee bei der Robert Bosch Stiftung entscheiden Sie sich für einen starken Auftakt ins Berufsleben.

Die wichtigsten Informationen zum Traineeprogramm im Überblick

Dauer: 24 Monate – diese gliedern sich wie folgt:

  • fünf Monate in einem Themenbereich
  • jeweils vier Monate in zwei weiteren, verschiedenen Themenbereichen
  • jeweils zwei Monate in den Querschnittsbereichen Personal, strategische Kommunikation und im Zentralbereich
  • zwei Monate in der Repräsentanz Berlin
  • drei Monate in einer externen Station (z. B. bei einem Kooperationspartner im In- oder Ausland)

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem geistes-, sozial- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fach mit überdurchschnittlichem Erfolg sowie erste praktische Erfahrungen aus dem Arbeitsleben
  • Nachweislicher Auslandsaufenthalt (min. 6 Monate) und außeruniversitäres Engagement
  • Hohe soziale und interkulturelle Kompetenz gepaart mit Lern- und Einsatzbereitschaft
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie unternehmerisches Denken und Führungspotenzial
  • Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit plus Eigeninitiative und Teamgeist
  • Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift; weitere Fremdsprachen sind von Vorteil

  • Umfassende Kenntnisse über die Funktionsweise und das Förderprofil einer privaten, öffentlich wirkenden Stiftung durch eine intensive Einarbeitung
  • Systematische Entwicklung Ihrer Fach- und Managementkompetenz durch vielseitige Einsätze in Projekten und im Tagesgeschäft
  • Aktive Unterstützung bei der Erweiterung Ihrer Fähigkeiten durch die Teilnahme an unseren breit angelegten Weiterbildungsangeboten
  • Angemessene Vergütung

  • Der Vertrag ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der Arbeitsort ist Stuttgart.
    Die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis wird angestrebt.

  • Die Bewerbungsfrist für das Traineeprogramm endete am 24.01.2018. Die nächste Ausschreibung erfolgt voraussichtlich im Frühjahr 2020. Bis dahin ist leider keine Bewerbung möglich.

Stiftungsübergreifendes Traineeprogramm

Mit unseren stiftungsübergreifenden Traineeprogrammen richten wir uns an motivierte und ambitionierte Hochschulabsolventen mit einem Diplom- bzw. Masterabschluss, die das Stiftungsmanagement in der Praxis kennenlernen möchten. Dieses Traineeprogramm erfolgt in Kooperation mit sieben weiteren Stiftungen. Für alle, die ihr Zeugnis erst seit Kurzem in den Händen halten und bereits erste Berufserfahrung sammeln konnten – als Trainee bei der Robert Bosch Stiftung entscheiden Sie sich für einen starken Auftakt ins Berufsleben.

Die wichtigsten Informationen zum Stiftungsübergreifenden Traineeprogramm im Überblick

Gemeinsam mit sieben weiteren Stiftungen bietet die Robert Bosch Stiftung motivierten und ambitionierten Berufsanfängern, die das Stiftungsmanagement in der Praxis kennenlernen möchten, ein organisationsübergreifendes Traineeprogramm an. Im Rahmen des stiftungsübergreifenden Programms lernen Sie die Arbeitsgebiete und das Wirken der Robert Bosch Stiftung sowie zweier weiterer Stiftungen in der Praxis kennen. Dabei werden Sie in das Tagesgeschäft operativer und fördernder Programme aktiv eingebunden und an deren inhaltlich-strategischer Weiterentwicklung beteiligt. Darüber hinaus lernen Sie wichtige Stabstellen der Stiftungen kennen. Begleitende Entwicklungs- und Zielgespräche sowie Fort- und Weiterbildungen runden das Programm ab.

Das Traineeprogramm wurde als Kooperationsprojekt zwischen vier Partner- und vier Poolstiftungen entwickelt. Ebenso wie die Robert Bosch Stiftung bieten alle Partnerstiftungen die Möglichkeit, sich im Ausschreibungszeitraum direkt auf eine Stelle als Trainee zu bewerben. Bei den Poolstiftungen können Sie sich nicht direkt bewerben. Diese stehen lediglich als externe Station zur Verfügung.

Wenn Sie sich bei uns auf das Programm bewerben und ausgewählt werden, verbringen Sie den Großteil Ihres Traineeprogramms in der Robert Bosch Stiftung.

Die erste externe Station absolvieren Sie bei einer unserer Partnerstiftungen:

  •        Joachim Herz Stiftung,
  •        Körber-Stiftung oder
  •        Stiftung Mercator.

Bei der zweiten externen Station können Sie zusätzlich aus dem Stiftungspool wählen. Dazu gehören:

  •        BMW Foundation Herbert Quandt,
  •        Deutsche Bundesstiftung Umwelt,
  •        Gemeinnützige Hertie Stiftung und
  •        Klosterkammer Hannover.

  • Das stiftungsübergreifende Traineeprogramm ist auf 24 Monate angelegt. In dieser Zeit durchlaufen Sie mehrere Stationen bei der Robert Bosch Stiftung sowie in zwei weiteren Stiftungen. Sie lernen dabei die inhaltliche Arbeit der Stiftungen sowie wichtige Stabstellen wie Finanzen und Controlling, Kommunikation und Personal kennen.
  • Das Traineeprogramm ist im Phasenprinzip aufgebaut. Sie durchlaufen eine Orientierungs-, eine Qualifizierungs- und eine Professionalisierungsphase. Von Phase zu Phase wird Ihnen zusehends mehr Verantwortung in der Projektarbeit übertragen.

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Magister oder Master) in einem geistes-, sozial- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fach mit überdurchschnittlichem Erfolg;
  • Erste berufliche Erfahrungen;
  • Nachweislicher Auslandsaufenthalt (min. 6 Monate) und außeruniversitäres Engagement;
  • Hohe soziale und interkulturelle Kompetenz gepaart mit Lern- und Einsatzbereitschaft;
  • Ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie unternehmerisches Denken und Führungspotenzial;
  • Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit plus Eigeninitiative und Teamgeist;
  • Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift; weitere Fremdsprachen sind von Vorteil.

  • Intensive Einarbeitung in der Robert Bosch Stiftung sowie in unseren Partner- und Poolstiftungen;
  • Systematische Entwicklung Ihrer Fach- und Managementkompetenz durch vielseitige Einsätze in Projekten und im Tagesgeschäft;
  • Aktive Unterstützung bei der Erweiterung Ihrer Fähigkeiten durch die Teilnahme an Weiterbildungsangeboten;
  • Umfassende Kenntnisse über die Funktions- und Arbeitsweise mehrerer Stiftungen;
  • Möglichkeit zum Aufbau eines stiftungsübergreifenden Netzwerkes durch Praxisphasen in mehreren großen deutschen Stiftungen;
  • Angemessene Vergütung.

  • Ihr Vertrag ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Der Arbeitsort variiert in Abhängigkeit von Ihrer aktuellen Station.
    Der Arbeitsort während der Phasen bei der Robert Bosch Stiftung ist Stuttgart.

Nach heutigem Stand haben wir erst wieder ab Frühjahr 2019 Stellen für das Traineeprogramm zur Verfügung. Die Ausschreibung dafür erfolgt voraussichtlich Ende 2018. Bis dahin ist keine Bewerbung möglich.

Trainee Programm

Ihre Ansprechpartnerin für die Traineeprogramme

Jennifer Hartisch
Fachreferentin Personal
Tel0711 46084-676
E-Mail an Jennifer Hartisch
Einstiegsmoeglichkeiten für Absolventen.
Michael Fuchs

Hospitanz

Als Absolvent der Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit dem Abschlussgrad Master, Bachelor oder Diplom bieten wir Ihnen mit einer Hospitanz in unserem Hause einen interessanten Übergang vom Studium ins Berufsleben. Die Hospitanz können Sie sowohl in unseren Themenbereichen, den Bereichen Kommunikation, Personal und dem Zentralbereich oder auch in unserer Repräsentanz in Berlin absolvieren.

Die wichtigsten Informationen zur Hospitanz im Überblick

  • Dauer: 6 Monate
  • Bewerbungszeitpunkt: Bewerbungen regelmäßig, entsprechend der jeweiligen Ausschreibung möglich.
  • Wochenarbeitszeit: 40 Stunden/Woche, halbjährlich 10 Tage Urlaubsanspruch
  • Tätigkeitsnachweis: Qualifiziertes Zeugnis über Ihre Hospitanz bei der Robert Bosch Stiftung
  • Vergütung: monatlich 1.750,-- Euro brutto

Während Ihrer Hospitanz können Sie sich ein gutes Bild von der Arbeitsweise und dem Förderprofil einer privaten, öffentlich wirkenden Stiftung machen. Ihr künftiger Aufgabenbereich ist abhängig von den Förderschwerpunkten und den Förderinstrumenten in den jeweiligen Bereichen.
Ihre Aufgaben (in Abhängigkeit des jeweiligen Themenbereichs):

  • Bearbeitung von Projektanfragen/ -anträgen inkl. Budgetplanung/ -überwachung und der Überprüfung von Projektabschlüssen
  • Datenbankpflege/ -erfassung und Archivierung sowie Erstellung von Dokumentationen/Recherchen zu Projektpartnern/ -themen
  • Mitwirkung bei der Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen/Versandaktionen
  • Anfertigung von Präsentationen, Aktennotizen und Protokollen sowie Terminkoordination und telefonische/schriftliche Korrespondenzen
  • Teilnahme an Veranstaltungen, Vorbereitung von Besprechungen sowie Betreuung von Stipendiaten und Gästen

  • Sehr guter Bachelor-, Diplom- oder Masterabschluss in Geistes-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften
  • Ausgeprägtes Interesse an Stiftungsarbeit sowie an Fragestellungen/Vorhaben der öffentlichen Gesundheitspflege, der Völkerverständigung, der Wohlfahrtspflege, der Bildung und Erziehung, der Kunst und Kultur sowie an Themen unserer Stabsstellen
  • Sicherheit im Umgang mit MS Office sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Selbstständige Arbeitsweise, Teamgeist, Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft und Kommunikationsstärke


Für eine Hospitanz im Kommunikationsbereich sollten Sie zusätzlich erste fachliche Vorkenntnisse (z.B. freie Mitarbeit bei einer Zeitung) vorweisen können. Für eine Hospitanz im Bereich Personal benötigen Sie einen Hochschulabschluss in einem betriebswirtschaftlichen-, wirtschafts- oder sozialwissenschaftlichen Studium, bzw. in einem vergleichbaren Studiengang mit personalwirtschaftlicher Ausrichtung sowie erste praktische Erfahrungen im Personalbereich zum Beispiel in Form von Praktika.

  • Intensive Einarbeitung, Begleitung und Unterstützung z. B. durch Einführungs-, Feedback- und Abschlussgespräch mit Ihrem persönlichen Mentor und/oder Bereichsleiter
  • Angemessene monatliche Vergütung und Möglichkeit zur Nutzung unserer Weiterbildungsangebote
  • Individuelle Gestaltung der Hospitanz sowie aktive Einbindung in die tägliche Arbeit

Bei entsprechender Eignung und Vakanz besteht die Möglichkeit zur anschließenden Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis.

Volontariat

Mit einem Volontariat in der Online-Kommunikation bei der Robert Bosch Stiftung legen Sie ein starkes Fundament für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Hierbei absolvieren Sie innerhalb von zwei Jahren eine berufsbegleitende Ausbildung, die Ihnen den klassischen Weg in die Kommunikationsbranche und den Journalismus ebnet.

Die wichtigsten Informationen zum Volontariat im Überblick

Seit 2015 vermitteln wir mit unserem Volontariat für Online-Kommunikation alle nötigen theoretischen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten, die Sie im Anschluss an Ihre Zeit bei uns dazu qualifizieren, als Redakteur/in in einer Kommunikationsabteilung oder Pressestelle mit dem Schwerpunkt Online-Kommunikation selbstständig und erfolgreich zu arbeiten.

  • Internet: Konzeption, Redaktion, Marketing, Tracking, Gestaltung, Tools und Technik
  • Intranet: Konzeption, Redaktion, Mitarbeiter-Kommunikation und Social Intranet
  • Social Media: Konzeption, Redaktion, Community-Management, Guidelines, Monitoring, Recht

Zusätzlich erwerben Sie professionelle Kenntnisse im Hinblick auf die crossmediale Vernetzung in der Online-Kommunikation.

Bei entsprechender Eignung und Vakanz ist eine Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis möglich.

  • Abgeschlossenes Studium der Medien- oder Kommunikationswissenschaften
  • Erste relevante Berufspraxis zum Beispiel im Bereich Presse-und Öffentlichkeitsarbeit, bevorzugt im Bereich der Online-Kommunikation
  • Interesse an Neuen Medien und (erste) Erfahrungen mit Content Management Systemen
  • Know-how in der Bildbearbeitung und Anwendung von Photoshop vorteilhaft; Sicherheit im Umgang mit MS Office wird vorausgesetzt
  • Textsicherheit und ein guter Schreibstil sowie allgemeine Kommunikationsstärke
  • Selbstständige Arbeitsweise, Flexibilität, Organisationstalent und Teamgeist
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

  • Umfassende Ausbildung in der Online-Kommunikation und den benötigten Arbeitshilfen und -instrumenten
  • Spannende Tätigkeit und wertvolle Einblicke in die vielseitigen Bereiche unserer Stiftung
  • Beschäftigung mit zukunftsweisenden Themen und ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld mit viel Gestaltungsspielraum
  • Externe Stationen in der Online-Kommunikation
  • Angemessene Vergütung und eine ebenso intensive wie umfassende Einarbeitung durch unsere zahlreichen Aus- und Weiterbildungsangebote (u.a. Volontärskurs)

Volontariat Online-Kommunikation

Ihre Ansprechpartnerin für das Volontariat

Jennifer Hartisch
Fachreferentin Personal
Tel0711 46084-676
E-Mail an Jennifer Hartisch