Die Chamisso-Preisträger 2017

Der Schriftsteller Abbas Khider (re.) erhält den mit 15.000 Euro dotierten Adelbert-von-Chamisso-Preis 2017. Die beiden mit je 7.000 Euro dotierten Förderpreise gehen an die Autorin Barbi Marković und an den Autor Senthuran Varatharajah.

Fotos: Yves Noir

KeyVisual_SVR-Projekt_220x145px_final.jpg

Was Flüchtlingen wirklich wichtig ist

Flüchtlinge wünschen sich echte soziale Kontakte zur Bevölkerung in Deutschland. Wichtig sind ihnen ein intaktes Sozialleben und stabile persönliche Beziehungen. Das zeigen erste Ergebnisse einer Studie von SVR-Forschungsbereich und Robert Bosch Stiftung. Das Besondere der Befragung: die Flüchtlinge können von sich aus Themen ansprechen.
Neujahr_2017_News2.jpg

Neujahrsempfang 2017

In ihrer Berliner Repräsentanz empfing die Stiftung rund 300 Gäste aus Politik, Zivilgesellschaft, Medien, Wissenschaft und Kultur. Moderator Jochen Kühling, Initiator der "Heimatlieder aus Deutschland", präsentierte Ensembles aus Marokko, Serbien, Vietnam und Kuba.
Ein Blick in das magazin frieden

Das Magazin "Frieden"

Die Konflikte weltweit nehmen zu - an Zahl und an Intensität. Für Frieden braucht es dabei mehr als nur das Schweigen der Waffen, zum Beispiel das Gefühl, in einer sicheren und gerechten Gesellschaft zu leben. Was kann jeder Einzelne dazu beitragen? Im neuen Magazin stellen wir Ihnen Menschen vor, die sich auf unterschiedliche Weise für ein friedliches Zusammenleben einsetzen und mutig ihren Weg gehen.
Berlin_Seminar_2016_News.jpg

Fundament für den Frieden

Krieg und Konflikt wirken noch lange nach dem Ende der Kämpfe in einer Gesellschaft nach. Wie wichtig die Aufarbeitung von Konflikten ist, wird dabei oft unterschätzt. Beim "Berlin Seminar: Truth, Justice and Remembrance" kommen Teilnehmer aus mehr als 15 Ländern weltweit zusammen, diskutieren mit deutschen Experten und besichtigen hiesige Gedenkstätten.
Ukraine_Calling_220x145.jpg

Im Dialog mit der Ukraine

Um zu einem friedlichen Zusammenleben zurückzufinden, braucht die Ukraine eine starke Zivilgesellschaft - und die Unterstützung des Westens. Bei der Weiterbildung "Ukraine Calling" knüpfen deutsche Teilnehmer Kontakte ins Land, organisieren Jugendbegegnungen, stärken Minderheiten und fördern unabhängige Journalisten.