Top Thema
ChangemakerXchange Summit Berlin

Mit sozialen Ideen zum Erfolg

Sie wollen in ihrem Umfeld etwas bewegen, helfen Flüchtlingen bei der Integration, veranstalten Tanzworkshops und setzen sich für Müllreduzierung ein. Die Jugendlichen, die beim Projekt „changemakerXchange“ mitmachen, haben viele Ideen, die sie in ihren Projekten umsetzen. Bei einem Treffen in Berlin und Paretz tauschten sie ihre Erfahrungen aus und gründeten internationale Teams.
Newsroom
Social_Media_Keyvisual_680x270

Newsroom - das Neueste aus der Robert Bosch Stiftung

Hier erfahren Sie zu jeder Zeit, was die Robert Bosch Stiftung zuletzt veröffentlicht hat. Egal ob Ausschreibung, Nachricht, Publikation oder Twitter-Meldung - unsere Veröffentlichungen im Internet finden Sie hier im chronologischen Überblick.
Fördergrundsätze
Foerdergrundsaetze_680x270

Fördergrundsätze

Die Robert Bosch Stiftung versteht sich sowohl als operativ tätige Stiftung, die ihre Ziele mit Eigenprogrammen verfolgt, als auch als fördernde Stiftung, die es Dritten ermöglicht, interessante Ansätze - Projekte und Initiativen - zur Bewältigung gesellschaftlicher Aufgaben zu entwickeln und umzusetzen.
Newsletter
Newsletter_680x270_Buehne

Abonnieren Sie unsere Newsletter

Mit unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Projekte und Publikationen zu Themen wie "Deutscher Schulpreis", "Leben im Alter" oder den "Grenzgängern". Wählen Sie das Thema aus, das Sie interessiert.
Europaerfahren2015_web_FotoKZimmermann313_220.jpg

"Europa erfahren" - ein interkultureller Dialog per Zugticket

"Die Zukunft aller Balkanstaaten liegt in der Europäischen Union." In Berlin diskutierte die Europapolitikerin Doris Pack mit 150 Studenten vom Balkan über die Perspektiven der Region. Anschließend stiegen die Studenten in den Zug, um die Länder der EU erstmals auf eigene Faust zu erkunden. Länder, die für sie bislang eine politische Idee, ein Wirtschaftsversprechen oder eine abgeriegelte Festung waren.
GiP_Teaser2_220.jpg

Digitalisierung: Chance oder Risiko?

Die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt und Gesellschaft. Laut Studien könnten in Deutschland bis zu 18 Millionen Arbeitsplätze durch intelligente Maschinen ersetzt werden. Aber es geht nicht um ein Gegeneinander von Mensch und Maschine, sondern um intelligente Kooperation. Beim "Gespräch im Park" zeigten Dr. Christoph Kucklick und Bernd Dworschak, welche Szenarien für die Zukunft denkbar sind.
TheaterXWirklichkeit_Newsteaser_220.jpg

Ruf nach einer Zivilisierung der Religion

Der Philosoph Julian Nida-Rümelin und der Schriftsteller Sherko Fatah begaben sich im Stuttgarter Schauspielhaus auf die Suche nach den Wurzeln des religiösen Terrorismus. Sie diskutierten über Versäumnisse des Islam, westlichen Hochmut und Religionen im Wandel. Für beide ist die Trennung von Politik und Kirche entscheidend.
01_H-_Lesung-im-Park-Newsteaser_220.jpg

Ein Wanderer zwischen zwei Welten

Wie funktioniert die Verständigung zwischen Kulturen in Extremsituationen? Der diesjährige Adelbert-von-Chamisso-Preisträger Sherko Fatah sprach während einer Lesung in Stuttgart über die kulturellen Differenzen seiner literarischen Figuren und die realen Konflikte der Gegenwart im Irak.
DSP_2015_News_Merkel.jpg

Die Schule des Jahres

Die Gesamtschule Barmen in Wuppertal, Nordrhein-Westfalen, hat den mit 100.000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis 2015 gewonnen. Bundeskanzlerin Angela Merkel überreichte die Auszeichnung am 10. Juni in der Heilig-Kreuz-Kirche in Berlin an Schüler und Lehrer aus Wuppertal. Fünf weitere Preise für hervorragende Leistungen gingen an Schulen in Bremen, Hamburg, Rostock, Flensburg und Würzburg.

Aktuelle Ausschreibung

RBS_on-y-va_220.jpg
Ideenwettbewerb "On y va - auf geht's - let's go!"
Wir fördern bürgerschaftliches Engagement in Europa und suchen gemeinnützige Projekte aus verschiedenen Bereichen wie Kultur, Bildung, Sozialwesen, Gesundheit und Sport. An einem Projekt müssen Deutsche, Franzosen und Bürger aus mindestens einem weiteren EU-Land beteiligt sein. Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober.

Projektsuche

Stipendien
Wir bieten Stipendienprogramme an, mit denen wir zum Austausch und zur Aus- und Weiterbildung von internationalen Nachwuchsführungskräften beitragen möchten. Ein Großteil der Programme richtet sich an Hochschulabsolventen und Postgraduierte aus Amerika, Asien und Europa. Begabte Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund, die soziale, finanzielle oder kulturelle Hürden zu überwinden haben, unterstützen wir durch Schülerstipendienprogramme.
Preise
Mit zahlreichen Preisen zeichnen wir vorbildliche Ideen und Vorhaben in den Bereichen Wissenschaft, Gesundheit, Völkerverständigung, Bildung, Gesellschaft und Kultur aus. Durch die Preise sollen hervorragende Projekte bekannt gemacht und ihre Weiterentwicklung unterstützt werden.
Förderwettbewerbe
Die von uns ausgeschriebenen Förderwettbewerbe sollen zur Entwicklung und Verbreitung guter Ideen in unterschiedlichen Bereichen beitragen: Durch grenzüberschreitende Wettbewerbe will die Stiftung den gesellschaftlichen und kulturellen Austausch stärken. Andere Wettbewerbe fördern die Schulentwicklung und die erfolgreiche Integration junger Migranten in Deutschland.
Journalistenprogramme
Journalisten übernehmen eine wichtige Mittlerrolle, indem sie unterschiedlichste Themen kritisch und verständlich aufbereiten und einem breiten Publikum zur Verfügung stellen. Bei der Vermittlung von naturwissenschaftlichen Themen oder in der Völkerverständigung sind Journalisten wichtige Partner für die Robert Bosch Stiftung. Weiterbildung ermöglichen wir durch Seminare, Informations- und Begegnungsreisen, Forschungs- und Studienaufenthalte.