Islamberater Hamdan

Was tun, wenn die muslimische Gemeinde im Ort eine Moschee errichten will und damit auf den Unmut der Nachbarn stößt? Seit zwei Jahren können Kommunen in einem solchen Fall Hussein Hamdan rufen. Hamdan ist Islamberater und vermittelt zwischen Kommunen und muslimischen Gemeinden. Im Interview zieht er eine Bilanz und berichtet, wie es weitergehen soll.

Foto: Püschner/Zeitenspiegel

Kinder beim Verein Allerhand in Qualitz

Frischer Wind im Osten

Mit unkonventionellen Ideen engagieren sich die "Neulandgewinner" für die Lebensqualität in ihrer Umgebung. 20 neue Projekte gehen jetzt in Ostdeutschland an den Start und stärken die Zivilgesellschaft im ländlichen Raum. Im neuen Denklabor gehen die "Neulandgewinner" noch einen Schritt weiter.
CiG_Stadtmacher_News.jpg

Wie Städte die Zukunft Chinas bestimmen

In kaum einem anderen Land schreitet die Urbanisierung so schnell voran wie in China. Eine Studie der Weltbank kommt zu dem Ergebnis, dass bis 2030 rund 70 Prozent der chinesischen Bevölkerung in Städten leben wird - mehr als eine Milliarde Menschen. Wie kann diese Entwicklung menschlich und nachhaltig gestaltet werden? Eine Diskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe "China im Gespräch".
TiL16_Newsteaser.jpg

Talente fördern, Chancen geben

In Deutschland hängt der Bildungserfolg junger Menschen viel zu häufig von der sozialen und wirtschaftlichen Lage der Eltern ab. Jugendliche aus benachteiligten Familien bleiben oft hinter ihren Möglichkeiten zurück. Deswegen unterstützen wir begabte Schüler mit dem Stipendium "Talent im Land". In Baden-Württemberg sind jetzt 50 neue Stipendiaten feierlich aufgenommen worden.
Reiter_Gespraech_News1.jpg

"Das nächste logische Ziel ist der Mond"

Der frühere Astronaut Thomas Reiter hält es für realistisch, dass Menschen in rund 20 Jahren auf dem Mars landen. "Aber das nächste logische Ziel ist der Mond", sagte der heutige Funktionär der europäischen Raumfahrtagentur Esa beim Stuttgarter Gespräch. Schließlich dauere allein der Hinflug zum Mars sieben Monate.
Alterspreis_2016_LPH_News.jpg

So gelingt vielfältiges Wohnen im Alter

Das Tübinger "LebensPhasenHaus" ist mit dem Deutschen Alterspreis 2016 ausgezeichnet worden. Auf der Preisverleihung in Berlin erhielt das Wohnprojekt den mit 60.000 Euro dotierten Hauptpreis. Das "LebensPhasenHaus" ermöglicht seinen Bewohnern mit technischen und sozialen Innovationen das Miteinander und die Selbständigkeit bis ins hohe Alter.