Migration Strategy Group (MSG)
Migration und Teilhabe

Migration Strategy Group (MSG)

Der demografische Wandel und ein Fachkräftemangel in vielen Industrieländern führen zu einem immer mobiler werdenden globalen Arbeitsmarkt. Wir stehen vor der Herausforderung, diese Entwicklungen so zu gestalten, dass sie zu einem "triple win" werden können: einem Mehrwert für die Aufnahmeländer von Arbeitsmigration, für die Entsendeländer und die Menschen, die auf der Suche nach Arbeit ihre Heimat verlassen.

Im vergangenen Jahr haben der German Marshall Fund of the United States (GMF) und die Robert Bosch Stiftung daher die Migration Strategy Group on Global Competitiveness (MSG) als strategische ressortübergreifende Lernplattform gegründet. In der international angelegten MSG kommen zentrale Akteure der Politik und Entscheidungsträger aus dem privaten wie öffentlichen Sektor zusammen, um im offenen Austausch ein gemeinsames Verständnis gelingender Migrationspolitik zu entwickeln und gemeinsam "lessons learned" aus konkreten Praxisbeispielen zu reflektieren.

Unter dem Vorsitz von Tobias Billström, Schwedens Minister für Migration und Asyl, finden Arbeitsgruppentreffen der MSG, Konferenzen und Exkursionen in Entsendeländer statt. Zwei Senior Advisors der MSG unterstützen die Arbeit durch policy briefs und Handlungsempfehlungen.

Im ersten Jahr der MSG lag der Länderfokus auf Marokko. Vom 23. bis 27. Februar 2014 fand die erste Study Tour im Rahmen der MSG nach Marokko statt. Das Programm der Study Tour finden Sie bei den "Weiteren Informationen".

Senior Advisors:
  • Dr. Steffen Angenendt, Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP);
  • Tamar Jacoby, Präsidentin und Geschäftsführerin von ImmigrationWorks USA

Associated Advisors:

  • Manjula Luthria und Yann Pouget, The World Bank, Center for Mediterranean Integration (CMI);
  • Michael Clemens, Center for Global Development

Konferenz

Am 10. April 2014 fand eine öffentliche Konferenz der MSG in Berlin statt: "Competing for Labor in a Mobile World: Triple-Win Thinking in Current Labor Migration Policies."

Kontakt

Ottilie Bälz
Telefon 0711 46084-520