European Foundations‘ Initiative on Dementia (EFID)
Gesundes Alter

European Foundations‘ Initiative on Dementia (EFID)

Die „European Foundations’ Initiative on Dementia“ (EFID) ist 2011 von vier europäischen Stiftungen gegründet worden. Das Netzwerk hat sich inzwischen auf sieben Förderer erweitert und erlangt im europäischen Kontext für Themen rund um Demenz zunehmend an Bedeutung.

  

EFID verfolgt das Ziel, die Lebensqualität von Menschen mit Demenz und ihres Umfeldes in Europa zu verbessern. Im Mittelpunkt stehen gemeinsame Maßnahmen zur Entstigmatisierung der Krankheit, die Förderung einer neuen gesellschaftlichen Wahrnehmung der Erkrankung sowie eine Stärkung des Engagements von Kommunen und Zivilgesellschaft, um die weitere gesellschaftliche Teilhabe der Betroffenen zu ermöglichen. Hierzu wurde die Broschüre „Ich bin noch immer derselbe Mensch – Aufruf zu einer neuen Art der Kommunikation über Demenz“ auf den Weg gebracht und der Preis „Living well with Dementia in the Community“ europaweit 2012 und 2014 ausgelobt. Eine weitere Preisauslobung ist derzeit nicht vorgesehen. In den nächsten zwei Jahren strebt EFID eine stärkere Vernetzung der Partner und Modellprojekte im Themenfeld Demenz an. Hierzu sind Austauschtreffen der Preisträger mit weiteren europäischen Akteuren und Studienreisen zu europäischen Praxisprojekten in Planung.

 

In EFID sind folgende Stiftungen vertreten: Atlantic Philanthropies, Fondation Médéric Alzheimer, Joseph Rowntree Foundation, König-Baudouin-Stiftung, Life Changes Trust, Genio Trust und die Robert Bosch Stiftung. Die Initiative wird vom „Network of European Foundations (NEF)" koordiniert.

 

Weitere Informationen

Kontakt bei NEF

NEF
Peggy Saїller
Résidence Palace
Rue de la Loi 155
Brüssel, Belgien
Telefon +32 2 235 24 16

Kontakt in der Stiftung

Brigitte Stähle
Telefon 0711 46084-530