mit der Förderung der deutsch französischen Beziehungen fing es vor mehr als 50 Jahren an Robert Bosch verstorben während des Zweiten Weltkriegs hatte sich zu Lebzei ten für die Beziehungen Deutschlands mit dem Nachbarn eingesetzt Dementsprechend bewegte sich die internationale Förderung der Robert Bosch Stiftung lange im Zeichen der Bewältigung der Nachkriegszeit mit dem Ziel der Aussöh nung Deutschlands mit seinen Nachbarn Bilaterale Beziehungen standen im Mittel punkt seit den 1980er Jahren auch zum wichtigen Partner Amerika Nach Ende des Kalten Krieges ging es prioritär darum die Länder Mittel und Osteuropas wieder in das europäische Haus und die westliche Wertegemeinschaft einzubinden Im Zeichen der Globalisierung setzte die Stiftung nach der Jahrtausendwende neue regionale Akzen te und erweiterte ihre Tätigkeit auf Asien und schließlich Afrika Die Förderung bilatera ler Beziehungen wurde zunehmend durch multilaterale Aktivitäten ersetzt Begegnung und Austausch durch strukturelle Förde rung ergänzt Der Paradigmenwechsel spiegelt auch die sich verändernde Position Deutsch lands in der Welt Hinzu kam eine Entwicklung hin zu einer stärker thematisch fokussierten Förderung in der Völkerverständigung Es ist bestimmt nicht alles gelungen in diesen 50 Jahren aber viele Projekte waren erfolgreich Dennoch haben wir uns Anfang 2018 gefragt wie wir in einer Welt mit großen dynamischen Veränderungen wirksam bleiben können und uns für einen radikalen Neuan fang in der internationalen Arbeit entschieden Eineinhalb Jahre haben wir uns intensiv damit beschäftigt Welche Herausforderungen stellen sich Welche können wir mit unseren Mitteln bearbeiten Welche neuen Entwick lungen gibt es in der Philanthropie und wie können wir diese nutzen Dieses Magazin stellt die vier neuen Themen unserer internationalen Arbeit vor und gibt einen Einblick was wir auf dem Weg dahin gelernt haben Es ist ein Werk stattbericht denn die Arbeit an der Ausgestal tung der neuen Themen hat gerade erst begonnen Joachim Rogall Sandra Breka Hans Werner Cieslik Geschäftsführung der Robert Bosch Stiftung Liebe Leserin lieber Leser Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen Editorial 3DAS MAGAZIN 2 19

Vorschau RBS 2019-02 DE Seite 3
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.