Sorry, the english version of this page is currently not available.

Press Release

Doppelspitze für den Bosch Health Campus

  • Luise Hölscher und Mark Dominik Alscher übernehmen die Leitung des Bosch Health Campus.
  • Die Robert Bosch Stiftung führt im Bosch Health Campus ihre Förderung im Bereich Gesundheit zusammen.

Stuttgart, 23. Februar 2021 – Der medizinische Geschäftsführer des Robert-Bosch-Krankenhauses Mark Dominik Alscher und die Ökonomin Luise Hölscher werden künftig gemeinsam den Bosch Health Campus (BHC) leiten, der derzeit am Standort des Robert-Bosch-Krankenhauses entsteht. Mit dem Bosch Health Campus bündelt die Robert Bosch Stiftung GmbH all ihre gesundheitsrelevanten Aktivitäten, um die Wirksamkeit ihrer Förderung weiter zu erhöhen. Neben dem Robert-Bosch-Krankenhaus und den medizinischen Forschungs- und Bildungseinrichtungen wird dazu auch der bisherige Förderbereich Gesundheit der Stiftung in den Campus integriert.

Ökonomin mit Gesundheitsexpertise: Luise Hölscher

Die Managerin und Professorin für Betriebswirtschaftslehre Luise Hölscher bringt umfangreiche Erfahrung in Strategieentwicklung, Innovationsförderung und Prozessoptimierung mit. Von 2013 bis 2017 war die ehemalige Staatssekretärin im hessischen Finanzministerium Vizepräsidentin der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung in London, danach war sie im Vorstand einer großen deutschen Stiftung tätig. Zurzeit vertritt Luise Hölscher in der „Monti-Kommission“ der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Position Deutschlands bei der politischen und inhaltlichen Neuausrichtung der WHO vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie.

Erfahrener Klinikmanager: Mark Dominik Alscher

Mark Dominik Alscher hat rund 30 Jahre Erfahrung im Gesundheitswesen als Arzt, Chefarzt und ärztlicher Direktor und ist seit 2016 medizinischer Geschäftsführer des Robert-Bosch-Krankenhauses mit den zugehörigen Standorten und medizinischen Forschungseinrichtungen. Während seiner Laufbahn im Klinikmanagement hat er wichtige Veränderungsprozesse begleitet. Durch seine umfangreiche Veröffentlichungs- und Vortragstätigkeit, sein Engagement in wissenschaftlichen Fachgesellschaften und seine Beratung von Ministerien und wissenschaftlichen Institutionen sowie seine Professur an der Universität Tübingen ist der Internist in der Medizinlandschaft bestens vernetzt. Die Leitung des Bosch Health Campus übernimmt Alscher zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben im Robert-Bosch-Krankenhaus.

Umfassende Förderung von Gesundheit

Der Bosch Health Campus ist eine Einrichtung der Robert Bosch Stiftung GmbH und vereint das Robert-Bosch-Krankenhaus, die Lungenfachklinik Schillerhöhe, das Robert Bosch Centrum für Tumorerkrankungen (RBCT), das Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie (IKP) sowie das Irmgard-Bosch-Bildungszentrum unter einem Dach. Darüber hinaus wird der Förderbereich Gesundheit der Stiftung in den Campus integriert, wodurch dieser ein weiteres Alleinstellungsmerkmal erhält.

Die Stiftung knüpft damit direkt an das Vermächtnis ihres Stifters Robert Bosch an, dem die öffentliche Gesundheitspflege ein besonderes Anliegen war. Der Bosch Health Campus verbindet auf einzigartige Weise die Fürsorge für den Einzelnen mit medizinischer und pflegerischer Spitzenqualität und der Innovationskraft aus Forschung und Entwicklung und wirkt dabei über regionale Grenzen hinaus.

Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt mehr als 600 Millionen Euro. Die Robert Bosch Stiftung stellt für Bauten und Ausstattung rund 250 Millionen Euro zur Verfügung und fördert die medizinische Forschung bis 2025 mit weiteren 120 Millionen Euro. Dies ist die größte Einzelinvestition in der Stiftungsgeschichte.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Kontakt Presse
Cornelia Varwig, Referentin
Robert Bosch Stiftung
Heidehofstraße 31
70184 Stuttgart
Phone+49 711 46084-291
e-mail to Kontakt Presse