Sorry, the english version of this page is currently not available.


Projektmanager (m/w/div.) für das Thema Migration

Unternehmensbeschreibung

Die Robert Bosch Stiftung GmbH wurde 1964 gegründet und gehört zu den großen, unternehmensverbundenen Stiftungen in Europa. Sie arbeitet in den Fördergebieten Gesundheit, Bildung und Globale Fragen. Mit ihrer gemeinnützigen Tätigkeit trägt sie zur Entwicklung tragfähiger Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen bei. Dazu setzt sie eigene Projekte um, geht Allianzen mit Partnern ein und fördert Initiativen Dritter. Die Robert Bosch Stiftung GmbH bekennt sich zu den Werten und dem Vorbild ihres Stifters, Robert Bosch, und setzt dessen philanthropisches Wirken zeitgemäß fort.

Stellenbeschreibung

Für unser Fördergebiet „Globale Fragen“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Projektmanager (m/w/div.) für das Thema Migration

Friedliches Zusammenleben hängt heute davon ab, dass gemeinsam Lösungen für globale Herausforderungen gefunden werden. Seit 2020 ist Migration eines der Fokusthemen der internationalen Arbeit der Robert Bosch Stiftung. Unser Ziel ist es, einen Beitrag dazu zu leisten, Governance, Politik und Praxis von Migration menschenwürdig, zukunftsgerichtet und nachhaltig zu gestalten. Dabei richten wir besondere Aufmerksamkeit auf die Zukunft des Schutzes, Mobilität und Klimawandel, neue Akteure in der Governance, insbesondere die Rolle von Städten, sowie Chancen und Risiken des technologischen Wandels.

Ihre Aufgaben:

Als Teil des Themen-Teams arbeiten Sie an der Entwicklung und Umsetzung der wirkungsorientierten Förderstrategie für das Thema Migration mit.

Zu Ihren Aufgaben zählen im Einzelnen:

  • Entwicklung und verantwortliche Leitung von Projekten (einschließlich inhaltlicher Konzeption, Administration, Budgetplanung und -controlling, Evaluation)
  • Projektbezogene Zusammenarbeit mit Partnern
  • Bearbeitung von Förderanfragen und ‑anträgen

Qualifikationen

  • Erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges Studium
  • Mindestens erste, international geprägte Berufserfahrung mit Themen- und Praxisbezug
  • Fundierte Auslandserfahrung (Erfahrung in Afrika und/oder im Nahen und Mittleren Osten von Vorteil)
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Verständnis für kaufmännisches und verwaltungsbezogenes Arbeiten
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachen von Vorteil
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Zusätzliche Informationen

Wenn Sie sich leistungsorientiert und mit hohem persönlichem Einsatz dieser Aufgabe widmen wollen, bieten wir Ihnen eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team. Wir bieten attraktive Rahmenbedingungen und Zusatzleistungen und unterstützen Sie mit umfangreichen Weiterbildungsangeboten.

Die Position ist aufgrund einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 31.03.2022. Der Arbeitsort ist Berlin.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 04.03.2021 über unser Online-Bewerberportal. Aus Datenschutzgründen bitten wir Sie uns Ihre Bewerbung ausschließlich über dieses Portal zukommen zu lassen.

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen folgende Dokumente hinzu:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnis des höchsten Schulabschlusses (z.B. Abiturzeugnis)
  • Ausbildungs-/Hochschulzeugnisse
  • Zeugnisse/Nachweise über bisherige praktische Tätigkeiten

Auf unserer Homepage www.bosch-stiftung.de finden Sie auch alle weiteren Informationen zu unserer Tätigkeit.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Unsere Angebote

Individuelle Einarbeitung
Interkulturelle Teamarbeit
Weiterbildung
Gesundheitsbetreuung
Gute ÖPNV-Anbindung

Ihre Ansprechpartnerin

Josefina Franco-Pérez
Director
Phone+49 711 46084-680
e-mail to Josefina Franco-Pérez