In Kürze

Über das Projekt

Wer oder was ist die muslimische Zivilgesellschaft? Wer das wissen möchte, findet die Antwort beim Zukunftsforum Islam. Es ist die vielseitigste und größte Plattform muslimischer Zivilgesellschaft in Deutschland. Hier treffen sich Multiplikatoren aus allen gesellschaftlichen Bereichen und bilden die Vielfalt der Muslime in Deutschland ab. Ob Moscheegemeinden, Vereine oder Studierendenverbände, ob Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Verwaltung oder Öffentlichkeit – beim Zukunftsforum tauschen sich muslimische und nichtmuslimische Akteure konstruktiv und kritisch aus.

Die Vielfalt muslimischer Akteure in Deutschland wächst, genauso verändern sich auch die Themen und Formen ihres Engagements. Das Zukunftsforum Islam bietet die einzige nichtstaatliche Plattform mit dem Anspruch, diese unterschiedlichen Gruppen zusammenzubringen. Im politisch und religiös unabhängigen Forum kann die muslimische Zivilgesellschaft im interdisziplinären Austausch mit anderen Multiplikatoren wichtige innermuslimische und gesamtgesellschaftliche Debatten führen. Es werden breite Netzwerke gebildet, Best-Practice-Modelle ausgetauscht und Ideen entwickelt, um gemeinsam gesellschaftliche Herausforderungen anzupacken. Ziel ist es, ein Diskussions- und Vernetzungsforum zu bilden, in dem neue Ideen, Konzepte, Initiativen und gemeinsame Positionen entwickelt werden. Themen sollen Integration, Religion und Gesellschaft im Kontext von (politischer) Bildung und zivilgesellschaftlichem Engagement sein. Zum anderen soll die Vielfalt von muslimischen Engagement gestärkt und sichtbar gemacht werden.

In der dreitägigen Fachtagung kommen bis zu 120 Gelehrte, Intellektuelle, Wissenschaftler, Akademiker, Referenten, Studenten, Fachkräfte und viele andere Multiplikatoren aus unterschiedlichen Berufsgruppen zusammen und diskutieren und bearbeiten unterschiedliche Themenfelder, die für muslimisches Leben in Deutschland von herausragender Bedeutung und zukunftsweisender Tragweite ist. Die Fachtagung bietet zugleich auch Raum für nachhaltige Netzwerkbildung an und stützt sich dabei auf unterschiedliche interaktive Formate wie Workshops, Worldcafés, Podiumsdiskussionen und Keynotes.

Ihr Ansprechpartner

Volker Nüske
Senior Projektmanager
Tel0711 46084-673
E-Mail an Volker Nüske