Einblicke

In Kürze

Über das Projekt

In unserem Förderprogramm „Operation Team – Interprofessionelles Lernen in den Gesundheitsberufen“ stellen wir Mittel für die Entwicklung, Umsetzung und strukturelle Verankerung interprofessioneller Lehrangebote für die Gesundheitsberufe zur Verfügung. Wir setzen uns dafür ein, dass die zukünftigen Fachkräfte bereits in der Ausbildungsphase an die Kooperation in einem berufsübergreifenden Team herangeführt werden und die hierfür erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen können. Denn eine gute Kooperation hat deutlich größere Aussichten auf Erfolg, wenn sie bereits in der Ausbildung gelernt und im späteren Berufsleben stetig durch Weiter- und Fortbildungen aktiv trainiert wird.

In den letzten Jahren wurden bundesweit 17 regionale Kooperationsprojekte zur Entwicklung interprofessioneller Lehrkonzepte unterstützt. Alle Projekte sind inhaltlich und strukturell sehr unterschiedlich. Gemeinsam ist aber das Grundverständnis von interprofessionellem Lernen als ein Prozess, in welchem unterschiedliche Gesundheitsberufe miteinander, von- und übereinander lernen, um ihre Zusammenarbeit und somit die Patientenversorgung zu verbessern.

Aktuell treiben wir den Transfer der interprofessionellen Lehrkonzepte aus unserer Förderung an weitere Standorte mit Medizinischen Fakultäten voran, um möglichst vielen Studierenden und Auszubildenden interprofessionelle Begegnungen und Lernmöglichkeiten in ihrer Ausbildungszeit zu ermöglichen. Die Robert Bosch Stiftung stellte dafür rund 2,9 Mio. Euro zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin

Irina Cichon
Senior Projektmanagerin
Tel0711 46084-139
E-Mail an Irina Cichon