In Kürze

Über das Projekt

Was ist ein deutscher Islam und wie sieht es in deutschen Moscheen aus? Wo stehen wir nach 20 Jahren Rechtsstreit um das Kopftuch? Wo gibt es islamischen Religionsunterricht und wer ist dafür verantwortlich? Der Mediendienst Integration (MDI) diskutiert diese und andere Themen mit Journalisten, muslimischen Akteuren und Experten. In einer vielfältiger werdenden Gesellschaft kommen auf Medien neue Herausforderungen in der Berichterstattung zu und verschiedene gesellschaftliche Gruppen fordern mehr öffentliche Repräsentanz. Für eine differenzierte Berichterstattung braucht es gegenseitige Zugänge. Der MDI vernetzt Journalisten und muslimische Akteure und ermöglicht den Austausch über relevante Themen. Islambezogene Kompetenzen bei Journalisten werden gestärkt und ihre Zugänge zur Community ausgebaut. Muslimische Stimmen finden Gehör und die Akteure haben die Möglichkeit zu einer authentischen Berichterstattung beizutragen.

Der MDI bietet Journalisten und Redaktionen verständliche und praxistaugliche Grundlageninformationen, Hintergrundwissen, neue Perspektiven sowie Kontakt zu unterschiedlichen Experten und muslimischen Akteuren. Dies geschieht durch Medientouren, Pressegespräche und Redaktionsbesuche.

Ihr Ansprechpartner

Volker Nüske
Senior Projektmanager
Tel0711 46084-673
E-Mail an Volker Nüske