In Kürze

Über das Projekt

Das Programm "Medienbotschafter Indien – Deutschland" der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit dem Zentrum für Medienkompetenz der Eberhard Karls Universität Tübingen möchte Journalisten für die Völkerverständigung zwischen Indien und Deutschland gewinnen. Dazu werden jährlich sechzehn Stipendien an indische und deutsche Journalisten mit diversen Hintergründen vergeben.

Jeweils acht Journalisten aus Indien und Deutschland werden in einem Bewerbungsverfahren nach rein professionellen Kriterien ausgewählt und können im jeweils anderen Land an einer renommierten Institution mit Medienfokus für drei Monate einen auf sie zugeschnittenen Lehrgang zum Land besuchen und danach in Print-, Rundfunk-, Online- oder Fernsehredaktionen hospitieren. Für die Dauer des Aufenthalts werden Stipendien vergeben, die pro Person monatlich 1.600 Euro betragen.

Im Lehrgang werden landeskundliche Kenntnisse und die gesamte Bandbreite journalistischer Darstellungsformen vermittelt. Die Hospitation in den Redaktionen des jeweiligen Gastlandes ermöglicht es den Journalisten, einen grundlegenden Einblick in die Arbeitsweise der Medien in Indien bzw. in Deutschland zu bekommen. Das Programm sieht außerdem auf beiden Seiten Exkursionen sowie Begegnungen, Diskussionen und Foren mit Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft vor. Die während des Aufenthaltes gewonnenen Erfahrungen aus erster Hand sollen nach der Rückkehr der Journalisten die Berichterstattung über das jeweils andere Land fördern. Für indische Journalisten findet der Aufenthalt in Deutschland für gewöhnlich von Mai bis Juli statt und für deutsche Journalisten findet der Aufenthalt in Indien von September bis November des jeweiligen Programmjahres statt.

Das Programm befindet sich im letzten Jahr, es werden keine weiteren Bewerbungen mehr angenommen.

Ihre Ansprechpartnerin

Pradnya Bivalkar
Programmleitung
Eberhard Karls Universität, ZfM
Wilhelmstraße 50
72074 Tübingen
Tel07071 29-77061
E-Mail an Pradnya Bivalkar

Kontakt in der Stiftung

Dr. Clemens Spiess
Senior Projektmanager
Tel0711 46084-450
E-Mail an Dr. Clemens Spiess