Einblicke

Addressing Internal Displacement in the Context of Climate Change

Der Bericht enthält die Ergebnisse einer Literaturrecherche sowie eine Einführung in den analytischen Rahmen, der...

Global Report on Internal Displacement 2021

Der Global Report on Internal Displacement umfasst Daten und Analysen zur lokalen Vertreibung. Die aktuelle Ausgabe...

In Kürze

Über das Projekt

Subsahara-Afrika ist eine der Regionen, die weltweit am stärksten vom Klimawandel betroffen sind. Allein in Äthiopien und Somalia lösten Naturkatastrophen im Jahr 2019 fast eine Million neue Vertreibungen aus. Nachhaltige Lösungsansätze werden häufig auf lokaler Ebene von betroffenen Gruppen selbst gefunden. In den meisten Fällen sind diese Maßnahmen kaum sichtbar und werden dadurch selten in anderen Regionen übertragen. Das Internal Displacement Monitoring Center (IDMC) zielt darauf ab, die Verbesserung des Schutzes, der Planung und der Maßnahmen für Menschen zu ermöglichen, die durch den Klimawandel und speziell durch langsam einsetzende Veränderungen in Somalia und Äthiopien sowie weltweit vertrieben werden. Gemeinsam mit zentralen Akteur:innen in den Zielländern entwickelt IDMC einen analytischen Rahmen, mit dem vielversprechende lokale und nationale Praktiken erforscht werden und geprüft wird, wie erfolgreiche Projekte auf andere Kontexte und Regionen angepasst und übertragen werden können.

Ihre Ansprechpartnerin

Christelle Cazabat
Forschungsleiterin
Internal Displacement Monitoring Center
E-Mail an Christelle Cazabat

Kontakt in der Stiftung

Fabia Göhring
Projektmanagerin
Tel.0711 46084-262
E-Mail an Fabia Göhring