Einblicke

In Kürze

Worum es geht

Internationale Erfahrungen bei Begegnungen, Austauschprogrammen und Auslandsaufenthalten prägen das Leben junger Menschen. Sie stärken das Selbstbewusstsein, fördern Teamfähigkeit, Weltoffenheit und Sprachkompetenz. Internationaler Schüleraustausch unterstützt langfristig das Verständnis globaler Zusammenhänge, hilft, schulische Bildungsziele zu erreichen und stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Austausch ist damit eines der nachhaltigsten Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche. Schule ist der zentrale Ort, junge Menschen dafür zu gewinnen.

In der Initiative »Austausch macht Schule« haben sich die Fach- und Förderstellen der Internationalen Jugendarbeit zusammengeschlossen. Gemeinsam mit dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) und weiteren Unterstützern setzen sie sich dafür ein, allen Kindern und Jugendlichen – unabhängig von Geschlecht, Religion, Herkunft, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, sozialen und ökonomischen Voraussetzungen – die Teilnahme an Austauschprogrammen zu ermöglichen, denn Austausch sollte selbstverständlicher Teil der schulischen Bildung in Deutschland sein.

Ihr Ansprechpartner

Bernd Böttcher
Projektkoordinator
Initiative „Austausch macht Schule“
Mittelweg 117 b
20149 Hamburg
Tel040 87 88 679-31
E-Mail an Bernd Böttcher

Kontakt in der Stiftung

Maria Vogt
Projektmanagerin
Tel0711 46084-126
E-Mail an Maria Vogt