In Kürze

Über das Projekt

Gemeinschaftsprojekt der Robert Bosch Stiftung und des Goethe-Instituts Max Mueller Bhavan in Neu-Delhi

Das Projekt "Deutsch-Indisches Klassenzimmer" initiiert, betreut und fördert deutsch-indische Schulpartnerschaften, deren Zusammenarbeit über die bislang üblichen Schüleraustauschreisen hinausgeht. Die Partnergruppen arbeiten über ein ganzes Jahr in deutscher und englischer Sprache zusammen mit Hilfe einer Internetplattform, Skype, Blogs etc. in einem virtuellen "Deutsch-Indischen Klassenzimmer" an einem gemeinsam ausgewählten Projekt. Das von den Partnerschulen gemeinsam ausgewählte Projektthema soll innerhalb der Curricula der jeweiligen Schulen umgesetzt werden können. Während der zwei in das "Deutsch-Indische Klassenzimmer" integrierten Austauschphasen leben die Schüler in den Familien der Partner, nehmen am Schulleben teil und arbeiten vertieft am Projekt.Von 2011 bis 2017 wurden in diesem Projekt deutsch-indische Schulpartnerschaften initiiert und gefördert. Die Schüler sollten die Arbeits- und Ausbildungskultur des anderen Landes kennen lernen und über die kulturellen Unterschiede hinweg einen Weg zur erfolgreichen Kooperation entwickeln. Die Erfahrungen aus diesem Projekt sind nun in einer Publikation zusammengefasst, die einen vielseitigen Eindruck in die entstandenen Partnerschaften gibt sowie Tipps für das Initiieren und Durchführen von zukünftigen Schulpartnerschaften enthält.

Kontakt in der Stiftung

Eve Nagel
Projektmanagerin
Tel0711 46084-682
E-Mail an Eve Nagel