Care for Chronic Condition Logo

Was wollten wir erreichen?

Chronische Erkrankungen und Mehrfacherkrankungen sind auf absehbare Zeit eine große Herausforderung für das Gesundheitssystem und erfordern angemessene Ansätze in Therapie, Begleitung und Gesundheitsförderung. Damit Ärzt:innen und Fachkräfte im Gesundheitswesen der anspruchsvollen Aufgabe der Versorgung chronisch und mehrfach erkrankter Personen gerecht werden können, bedarf es der ständigen Wissenserweiterung und innovativer Konzepte. Hier kann der fachliche Austausch mit ausländischen Kolleg:innen wichtige Impulse und Erkenntnisse liefern. Das Qualifizierungsangebot „Care for Chronic Condition“ ermöglichte daher den Teilnehmenden Bildungsaufenthalte im Ausland zu den Themen chronische Krankheiten und Multimorbidität. Die erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen der Teilnehmenden im Ausland sollten zu einer Verbesserung der Gesundheitsversorgung in Deutschland beitragen.

Das Ziel des Programms und der programmbegleitenden Veranstaltungen war es, Angehörige der Gesundheitsberufe patient:innenorientiert und berufsübergreifend anhand erfolgreicher Ansätze aus dem Ausland für die komplexen Anforderungen in der Versorgung von chronisch und mehrfacherkrankten Menschen zu qualifizieren.

Wie funktionierte das Projekt?

Im Rahmen des Projekts erhielten die Teilnehmenden Zuschüsse zur Teilnahme an ausgewählten Hospitationen, Seminaren und Kongressen, sowie zu Reise- und Aufenthaltskosten. Zudem bestand für Bewerbende die Möglichkeit, die Förderung von selbst recherchierten Angeboten zu beantragen. Gefördert wurden ein- bis maximal achtwöchige Hospitationen an ausländischen Bildungs- und Praxiseinrichtungen, Fort- und Weiterbildungsseminare und die Teilnahme an Konferenzen. Ein begleitendes Rahmenprogramm aus Transferworkshops, welche die Teilnehmenden bei dem Transfer der patient:innenorientierten und berufsgruppenübergreifenden Erkenntnisse unterstützten, ergänzte die Hospitationen.

An wen richtete sich das Projekt?

Das Programm richtete sich an professionelle Akteur:innen und entscheidungsbefugte Personen aller Berufsgruppen, die an der Versorgung von Menschen mit chronischen und multiplen Erkrankungen beteiligt waren.