In Kürze

Über das Projekt

Das African Science Leadership Program richtet sich an junge Wissenschaftler in Afrika, die an ihren eigenen Hochschulen sowie institutions- und länderübergreifend eine Führungsrolle in der Gestaltung von Wissenschaft und Forschung übernehmen möchten. Sie bauen in Seminaren ihre Management-, Kommunikations- und Führungskompetenzen aus, setzen individuelle Projekte um und bauen so ein panafrikanisches Netzwerk von akademischen Führungskräften auf. Sie tragen dazu bei, Afrika zu einem starken Akteur in der internationalen Forschungsgemeinschaft zu machen. Die Robert Bosch Stiftung unterstützt daher Qualifizierungsprogramme für afrikanische Nachwuchswissenschaftler, die sie unterstützen, wesentliche Kompetenzen für eine akademische Karriere auszubilden, und die pan-afrikanische Netzwerke stärken. Das Programm wird von der Universität Pretoria in Kooperation mit der Global Young Academy, der Robert Bosch Stiftung sowie anderen internationalen Partnern durchgeführt, und ist in die Future Africa Initiative integriert.

Ihr Ansprechpartner

Bernard Slippers
University of Pretoria
E-Mail an Bernard Slippers

Kontakt in der Stiftung