Stuttgart, 15. Januar 2015 – Mit dem neuen Programm "Kleine Schritte - große Wirkung" fördert die Robert Bosch Stiftung ab sofort Projektideen, mit deren Hilfe die Mobilität im Alter erhalten oder wieder ermöglicht werden kann. In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e. V. (BAGSO) sucht die Stiftung 20 vielversprechende Konzepte von älteren Menschen, die je mit bis zu 10.000 Euro unterstützt werden. Bewerbungsschluss ist der 22. März 2015.

Gesucht werden gute Ideen, wie beispielsweise Umsteigesituationen für Ältere gestaltet sein müssen, damit Bus und Bahn problemlos genutzt werden können. Oder wie öffentliche Wege und Räume angelegt werden sollten, damit leichte Orientierung und barrierefreier Zugang mit Rollator und im Rollstuhl möglich sind. Willkommen sind auch Ansätze, die ausloten, wie Informationsdienste und Kommunikationstechnik im Zeitalter von Internet, Smartphone und Social Media eingesetzt werden können, damit sie Barrieren für Ältere reduzieren und zugleich handhabbar bleiben.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft. Voraussetzung für die Teilnahme am Ideenwettbewerb ist die Beteiligung Älterer (60+) bei der Planung und Durchführung der Projekte. Im Auswahlverfahren wird die Stiftung von einem unabhängigen Expertenbeirat beraten. Die ausgewählten Projekte werden am 3. Juli 2015 in Frankfurt am Main im Rahmen des 11. Deutschen Seniorentages der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kontakt Presse
Chiara Josten, Referentin
Robert Bosch Stiftung
Heidehofstraße 31
70184 Stuttgart
Tel0711 46084-750
E-Mail an Kontakt Presse
Kontakt Presse
Michael Herm, Referent
Robert Bosch Stiftung
Heidehofstraße 31
70184 Stuttgart
Tel0711 46084-290
E-Mail an Kontakt Presse