Abdellatif Belfellah
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 1998. Geboren 1954 in Marokko, siedelte Belfellah 1988 nach Deutschland über, Deutsch-Studium an der Universität Münster.
Artur Becker
Gewinner des Adelbert-von-Chamisso-Preises 2009: Becker, geboren 1968 als Sohn polnisch-deutscher Eltern in Bartoszyce (Masuren), lebt in Deutschland. Er schreibt Romane, Novellen, Erzählungen, Gedichte und Aufsätze.
Feridun Zaimoglu
Geboren 1964 in Bolu/Türkei, lebt Zaimoglu seit 1985 in Kiel. Er studierte Humanmedizin und arbeitet heute als Schriftsteller, Drehbuch- und Theaterautor und Journalist. Adelbert-von-Chamisso-Preis 2005.
Michael Stavarič
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2008: Stavarič, geboren 1972 in Brno/Tschechoslowakei, studierte Bohemistik und Publizistik an der Universität Wien und lebt dort als Schriftsteller und Übersetzer.
Luo Lingyuan
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2007. Lingyuan, geboren 1963 in der Volksrepublik China, studierte Computerwissenschaften und Journalismus und lebt seit 1980 in Berlin.
Emine Sevgi Özdamar
Ausgezeichnet mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis 1999. Die Autorin wurde 1946 in Malatya, Türkei, geboren.
Adel Karasholi
Karasholi wurde 1936 in Damaskus, Syrien, geboren und gewann den Adelbert-von-Chamisso-Preises 1992.
Dante Andrea Franzetti
Adelbert-von-Chamisso-Preis 1994. 1959 in Zürich geboren. Seine Muttersprache ist italienisch, aber er wuchs zweisprachig auf.
Galsan Tschinag
Adelbert-von-Chamisso-Preis 1992: Galsan Tschinag, eigentlich Irgit Schynykbaj-Oglu Dshuruk-Uwaa, geboren und aufgewachsen Anfang der 40er Jahre im Altai-Gebirge in der Westmongolei.
2 3 4 5 6