Léda Forgó
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2008. Forgó wurde 1973 in Nordungarn geboren, wuchs in Budapest auf und zog 1998 nach Berlin, wo sie seither mit ihren Kindern lebt.
László Csiba
Csiba, augezeichnet mit dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 1995, wurde 1949 in Mosonmagyaróvár, Ungarn, geboren.
José F. A. Oliver
1961 in Hausach im Schwarzwald als Sohn andalusischer Eltern geboren, er lebt dort als freier Schriftsteller. Adelbert-von-Chamisso-Preis 1997.
Ilma Rakusa
Adelbert-von-Chamisso-Preis 2003. 1946 in Rimavská Sobota (Slowakei) als Tochter einer Ungarin und eines Slowenen geboren. Kindheit in Budapest, Ljubljana und Triest. Volksschule und Gymnasium in Zürich.
Ilija Trojanow
1965 in Sofia, Bulgarien, geboren. 1971 Flucht über Jugoslawien nach Italien, dann nach Deutschland. Politisches Asyl. Gewinner des Adelbert-von-Chamisso-Preises 2000.
Eleonora Hummel
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2006. Geboren 1970 in Zelinograd/ Kasachstan. Ausbildung zur Physiklaborantin und Fremdsprachenkorrespondentin in Dresden. Sie veröffentlicht seit 2000 Prosa.
György Dalos
Adelbert-von-Chamisso-Preis 1995: Dalos war 1995–1999 Direktor des ungarischen Kulturinstituts in Berlin und literarischer Kurator des Schwerpunktthemas "Ungarn unbegrenzt" auf der Frankfurter Buchmesse 1999.
Franco Biondi
Adelbert-von-Chamisso-Preis 1987. Geboren in Forli, Italien, 1965 Emigration in die Bundesrepublik, rund zehn Jahre Tätigkeit als "Gastarbeiter" in verschiedenen Berufen, daneben Nachholen des Abiturs in Abendkursen.
Dimitré Dinev
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2005. Geboren 1968 in Plovdiv, Bulgarien. 1987 Matura am Deutschen Gymnasium in Pazardschik, Armeedienst und erste Veröffentlichungen in bulgarischer Sprache.
Aglaja Veteranyi
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2000. 1962 in Bukarest, Rumänien, geboren. Kind einer Zirkusfamilie, Reisen in Europa, Afrika und Südamerika. Schauspielausbildung in Zürich, danach freie Schauspielerin und Autorin.
1 2 3 4 5 6 7