In Kürze

Über das Projekt

Die Klassenzimmer in deutschen Schulen sind längst bunt – Diversität ist der Normalfall. Doch diese Realität spiegelt sich im Unterricht noch viel zu selten wieder: Wie haben die Muslime in Deutschland den Mauerfall erlebt? Welche Rolle spielt der Naturschutz im Islam? Kaum ein Schulbuch gibt Antworten auf diese Fragen. Neuere Studien belegen, dass Schüler immer noch mit einem vereinfachenden und verzerrten Bild anderer Lebenswelten und speziell des Islams konfrontiert werden. In Klassenzimmern und Schulbüchern fehlen die „Zwischentöne“. Im Projekt des Georg-Eckert-Instituts entsteht daher eine multimediale Webplattform mit Unterrichtsmaterialien für das globalisierte Klassenzimmer. Das Projekt greift Themen auf, die Schülerinnen und Schüler in kulturell und religiös heterogenen Lerngruppen interessieren. Die Zielgruppe sind Lehrer der Sekundarstufen I und II. Die Inhalte sind mit den Lehrplänen des Geschichts-, Religions/Ethik-, und Sozialkundeunterrichts kompatibel.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Götz Nordbruch
Georg-Eckert-Institut für Internationale Schulbuchforschung
E-Mail an Dr. Götz Nordbruch

Kontakt in der Stiftung

Volker Nüske
Senior Projektmanager
Tel0711 46084-673
E-Mail an Volker Nüske