Warum machen wir das Projekt?

Wie können Wissenschaftsjournalisten ihre Geschichten mitreißend erzählen, ansprechend umsetzen und multimedial präsentieren? Mit der gesamten Medienbranche steckt auch der Wissenschaftsjournalismus im Umbruch. Die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten ändert sich ebenso wie Lesegewohnheiten. Alternative Erlösmodelle für Journalismus werden gesucht, der Innovationsdruck ist groß. Damit entstehen auch neue Chancen: es gibt zum Beispiel digitale Werkzeuge und Umsetzungsformen, die es dem Journalismus ermöglichen, lebendiger, anschaulicher und lesernäher zu praktizieren.

Was wollen wir erreichen?

Gerade der Wissenschaftsjournalismus mit seinem breiten Themenspektrum ist bestens dazu geeignet, neue Wege zu gehen. Das Reporter-Forum und die Robert Bosch Stiftung geben Wissenschaftsjournalisten mit der "Masterclass Wissenschaftsjournalismus" die Gelegenheit, zukunftsweisende Arbeitstechniken zu erproben. Mithilfe von Mentoren und Weiterbildung können sie sich zu Experten für moderne journalistische Umsetzungen entwickeln. Das stärkt ihre Position in den Redaktionen und macht ihre unverzichtbare Expertise sichtbar. Vor allem aber dient die Vielfalt und handwerkliche Qualität der besseren Information der Leser über Wissenschaft.

Wie funktioniert das Projekt?

Die Masterclass startet mit einem Weiterbildungsforum, auf dem sich bis zu 30 Teilnehmer über neue Erzählformen und -techniken informieren, mit Kolleginnen und Kollegen austauschen, von Experten lernen und mit möglichen Umsetzungspartnern in Kontakt kommen. Anschließend können sich die Teilnehmer auf zehn exklusive Stipendien bewerben. In der folgenden Intensivphase werden die Stipendiaten bei der Umsetzung der Projekte von Mentoren und vom Leiter der Masterclass Christian Schwägerl betreut. Das Angebot für die Stipendiaten umfasst unter anderem einen Intensiv-Workshop und weitere Austauschtreffen. Das Ergebnis sind, außer den veröffentlichten Projekten, zehn Making-Ofs, von denen Interessierte lernen können - für noch mehr herausragenden Wissenschaftsjournalismus!

Die erste Masterclass 2014/15 beschäftigte sich besonders mit der multimedialen Umsetzung. Mehrere Projekte wurden mit Preisen ausgezeichnet. Schwerpunkte der zweiten Masterclass 2016/17 waren Visualisierung, spielerisches Erzählen, Regionaljournalismus, Mobilformat und Community-Journalismus. Im Februar 2018 wird die Masterclass erneut ausgeschrieben.

Wer steckt dahinter?

Unser Projektpartner Reporter-Forum e.V. ist eine Initiative für guten Journalismus. Sie versteht sich als Zukunftslabor und verleiht u.a. den Deutschen Reporterpreis.

Die Masterclass wird geleitet vom Journalisten Christian Schwägerl.