In Kürze

Über das Projekt

Wie gehe ich mit Jugendlichen um, die mit rechtsradikalen oder islamisch begründetem Extremismus sympathisieren? Wie kann ich verhindern, dass junge Menschen bestimmten sexuellen Orientierungen, Kulturen, Religionen und Rassen feindlich gegenüberstehen? Diese Fragen stellen in der (außer)schulischen Jugendarbeit eine große Herausforderung dar. "Land in Sicht" will soziale und pädagogische Fachkräfte durch innovative und passgenaue Schulungen, die auf die spezifischen Herausforderungen im ländlichen Raum zugeschnitten sind, im Umgang mit pauschalisierenden Ablehnungsmodellen stärken. Hierzu entwickelt die Hochschule Esslingen in Zusammenarbeit mit sechs Kooperationspartnern innovative Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Akteurinnen und Akteure in der Jugendarbeit. Ziel ist es, Jugendlichen sinnhafte und integrierende außerschulische Angebote zu ermöglichen, um sie für Themen wie Rechtsextremismus und Rassismus zu sensibilisieren.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Kurt Möller
Hochschule Esslingen
Tel0711 397-4588
E-Mail an Prof. Dr. Kurt Möller

Ihr Kontakt in der Stiftung

Elena Jung
Projektmanagerin
Tel0711 46084-973
E-Mail an Elena Jung