Einblicke

Integration in Europa und Ostasien: Ein Blick über den Tellerrand

Eine Reise nach Japan und Korea, um einen vergleichenden Blick auf den Umgang mit Migration in Europa und Asien zu werfen.

Weiterlesen
In Kürze

Über das Projekt

Während in ostasiatischen Ländern Territorialkonflikte und mangelnde Vergangenheitsbewältigung zu anhaltenden Spannungen führen, haben die Flüchtlings- und Wirtschaftskrise viele Errungenschaften der europäischen Integration ins Wanken gebracht und vermehrt zu Renationalisierungsprozessen in einzelnen Länder geführt. Das "Exchange Program for Regional Integration in East Asia and Europe (EPRIE)" zielt darauf ab, durch einen konstruktiven Dialog, nachbarschaftliche Zusammenarbeit in Ostasien und Europa zu fördern. Damit setzt EPRIE bei den Konflikten der jeweiligen Regionen an und versucht, durch wechselseitigen Austausch nicht nur die transnationalen Beziehungen zu untermauern, sondern auch ein tiefergehendes Verständnis füreinander zu schaffen.
 

Ihre Ansprechpartnerin

Rita Zobel
Korea Verband e.V.
Ros­to­cker Str. 33
10553 Berlin
E-Mail an Rita Zobel

Kontakt bei der Stiftung

Julia Sonntag
Projektmanagerin
Tel0711 46084-161
E-Mail an Julia Sonntag