In Kürze

Über das Projekt

Durch die Visaliberalisierung für Mazedonien, Montenegro und Serbien im Jahr 2009 und für Albanien sowie Bosnien und Herzegowina im Jahr 2010 ist es für Bürger dieser Länder inzwischen formal möglich, ohne Visa in die Länder der Europäischen Union (EU) einzureisen. „Europa erfahren“ ermöglicht herausragenden Studenten aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, dem Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien internationale Erfahrungen zu sammeln, ihr Verständnis für europäische Strukturen zu erweitern und sich untereinander kennenzulernen. Die Robert Bosch Stiftung führt das Projekt „Europa erfahren“ in Partnerschaft mit dem Balkan Trust for Democracy und MitOst e.V. sowie in Koordination mit verschiedenen zivilgesellschaftlichen Organisationen aus den Ländern Südosteuropas durch. Das Projekt wurde 2017 letztmalig von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Ihre Ansprechpartnerin

Regine Wehner
Projektmanagerin
Tel0711 46084-560
E-Mail an Regine Wehner