In Kürze

Über das Projekt

Gemeinschaftsprojekt der Robert Bosch Stiftung und des Goethe-Instituts Max Mueller Bhavan in Neu-Delhi

Das Projekt "Deutsch-Indisches Klassenzimmer" initiiert, betreut und fördert deutsch-indische Schulpartnerschaften, deren Zusammenarbeit über die bislang üblichen Schüleraustauschreisen hinausgeht. Die Partnergruppen arbeiten über ein ganzes Jahr in deutscher und englischer Sprache zusammen mit Hilfe einer Internetplattform, Skype, Blogs etc. in einem virtuellen "Deutsch-Indischen Klassenzimmer" an einem gemeinsam ausgewählten Projekt. Das von den Partnerschulen gemeinsam ausgewählte Projektthema soll innerhalb der Curricula der jeweiligen Schulen umgesetzt werden können. Während der zwei in das "Deutsch-Indische Klassenzimmer" integrierten Austauschphasen leben die Schüler in den Familien der Partner, nehmen am Schulleben teil und arbeiten vertieft am Projekt.

Das Projekt wurde von der Robert Bosch Stiftung im Herbst 2015 letztmals ausgeschrieben. Insgesamt 18 neue Projektarbeiten wurden im Frühjahr 2016 von einer unabhängigen Auswahlkommission für eine Förderung ausgewählt, die Projekte laufen bis November 2017. Seit der Implementierung des "Deutsch-Indischen Klassenzimmers" wurden 80 deutsch-indische Projektarbeiten mit über 2800 Teilnehmern gefördert.

Ihre Ansprechpartnerin

Hema Gupta
Verwaltungsleiterin
Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan New Delhi
Tel+91 (0)11 2347 1305
E-Mail an Hema Gupta

Kontakt in der Stiftung

Eve Nagel
Projektmanagerin
Tel0711 46084-682
E-Mail an Eve Nagel