Stuttgart, 1. August 2017 - Sie setzen sich gegen Rassismus ein, helfen bei der Integration von Migranten oder unterstützen Senioren und Menschen mit Behinderung. 15 herausragende Beispiele für gesellschaftliches Engagement hat die Robert Bosch Stiftung GmbH jetzt gewürdigt und in das Netzwerk "Die Verantwortlichen" aufgenommen.

"Unsere Gesellschaft braucht engagierte Bürger, die Verantwortung übernehmen, insbesondere dort, wo staatliche Institutionen an ihre Grenzen stoßen", sagt Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung. "Das zeigen die fünfzehn neuen Verantwortlichen auf vorbildliche Weise. Sie haben kreative Lösungen entwickelt, um sozialer Ausgrenzung, Rassismus oder sexueller Gewalt entgegenzutreten. Dieses bürgerschaftliche Engagement wollen wir mit unserem Entwicklungsprogramm weiter stärken."

Die 15 neuen Netzwerkmitglieder kommen aus Berlin, Buchholz, Bünde, Frankfurt am Main, Halle (Westfalen), Hamburg, Köln, Mönchengladbach, München und Teterow. Wie die anderen "Verantwortlichen" arbeiten sie in unterschiedlichen Projekten in den Bereichen Bildung, Völkerverständigung, Wissenschaft, Gesundheit, Gesellschaft und Kultur. Was sie eint, ist ihre Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.

Die neu aufgenommenen "Verantwortlichen" sind:

Julia Gommeringer, Dunkelziffer e.V., Hamburg


Rebekka S. Henrich, Zweikampfverhalten e.V., Hamburg


Eric Klausch, Power on, Teterow


Katharina Mayer, Seniorentratsch e.V., München


Anna Meister, ZuBaKa gGmbH, Frankfurt am Main


Ron Paustian, IMLS Inklusion-muss-laut-sein gUG, Buchholz


Stefan Prasse, Mobile Retter e.V., Halle (Westfalen)


Annalena Rehkämper, Projekt Denkende Gesellschaft e.V., Hamburg


Maria Reimer, Jugend hackt (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.), Berlin


Elke Schilling, Silbernetz, Berlin


Katharina Spirawski, HEIMATSUCHER e.V., Bünde


Lucy Thomas, Give Something back to Berlin e.V., Berlin


Elena Tzara, foodsharing e.V., Köln


Çağdaş Yüksel, Teller ohne Rand e.V., Mönchengladbach


Christian Zottl, Angst-Hilfe e.V., München

Das Netzwerk "Die Verantwortlichen" wurde anlässlich des 150. Geburtstages von Robert Bosch gegründet. Mit dem Entwicklungsprogramm macht die Robert Bosch Stiftung das herausragende soziale Engagement von Menschen sichtbar und fördert die Wirksamkeit ihres Engagements. Neben individuellen Weiterbildungs- und Beratungsangeboten organisiert die Stiftung regelmäßige Netzwerktreffen, auf denen die Verantwortlichen zusammenkommen und sich untereinander austauschen. Seit 2011 wurden bereits 170 Personen ausgezeichnet.

Chiara Josten
Referentin Presse
Robert Bosch Stiftung
Heidehofstraße 31
70184 Stuttgart
Tel0711 46084-750
E-Mail an Chiara Josten
Michael Herm
Referent Presse
Robert Bosch Stiftung
Heidehofstraße 31
70184 Stuttgart
Tel0711 46084-290
E-Mail an Michael Herm