Pressemeldung

China-Stipendien für deutsche Journalisten

Robert Bosch Stiftung | Januar 2014

Das International Media Center (IMC) und die Robert Bosch Stiftung vergeben dreimonatige China-Stipendien an deutsche Journalisten

Bereits zum siebten Mal schreiben die Robert Bosch Stiftung und das International Media Center (IMC) - inzwischen an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) angesiedelt - Stipendien für ihr Austauschprogramm "Medienbotschafter China – Deutschland" aus. Deutsche Journalisten können sich jetzt für den dreimonatigen Aufenthalt in China bewerben.

Erfolgreiche Bewerber reisen vom 15. September bis 13. Dezember 2014 ins Reich der Mitte. In Peking absolvieren sie ein medien- und landeskundliches Kurzstudium an der renommierten Tsinghua Universität sowie mehrwöchige Hospitationen in führenden chinesischen Medienunternehmen. Ausflüge, Gastvorträge und eine Exkursion in andere Provinzen vertiefen die Erfahrungen.

Das China-Stipendium umfasst sämtliche mit dem Programm verbundene Reisekosten, Studiengebühren an der Tsinghua Universität sowie ein monatliches Stipendiengeld in Höhe von 1.200 Euro. Chinesisch-Kenntnisse sind hilfreich, werden bei den Bewerbern aber nicht vorausgesetzt.

Bewerbungsschluss ist der 15. März 2014.

Chiara Josten
Referentin Presse
Robert Bosch Stiftung
Heidehofstraße 31
70184 Stuttgart
Tel0711 46084-750
E-Mail an Chiara Josten
Michael Herm
Referent Presse
Robert Bosch Stiftung
Heidehofstraße 31
70184 Stuttgart
Tel0711 46084-290
E-Mail an Michael Herm