Neujahrsempfang der Robert Bosch Stiftung 2017

In ihrer Berliner Repräsentanz empfing die Stiftung rund 300 Gäste aus Politik, Zivilgesellschaft, Medien, Wissenschaft und Kultur. Moderator Jochen Kühling, Initiator der "Heimatlieder aus Deutschland", präsentierte Ensembles aus Marokko, Serbien, Vietnam und Kuba.

Robert Bosch Stiftung | Januar 2017
Neujahr_2017_Einzelfoto
Manuel Frauendorf

Blick in die Berliner Repräsentanz der Stiftung.

Am 18. Januar lud die Geschäftsführung der Robert Bosch Stiftung zum diesjährigen Neujahrsempfang in die Repräsentanz Berlin. Uta-Micaela Dürig und Prof. Joachim Rogall begrüßten rund 300 geladene Gäste aus Politik, Zivilgesellschaft, Medien, Wissenschaft und Kultur.

Moderiert von Jochen Kühling, Initiator der „Heimatlieder aus Deutschland“, sorgten die Ensembles aus Marokko, Serbien, Vietnam und Kuba anschließend für eine stimmungsvolle und vielfältige musikalische Unterhaltung des Abends. Die Musiker übertrugen Musik aus ihren Ländern in ihre neue Heimat und sorgten mit außergewöhnlichen Klängen bei den Gästen für Begeisterung. Die Gäste unterhielten sich im weiteren Verlauf des Abends mit musikalischer Untermalung durch das Trio "Ricardo y Rafael y Pedro".